Tsu (Mie) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Tsu (Mie).

Tsu (Mie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Tsu-shi
津市
Geographische Lage in Japan
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Mie
Koordinaten: 34° 43′ N, 136° 30′ OKoordinaten: 34° 43′ 7″ N, 136° 30′ 20″ O
Basisdaten
Fläche: 710,81 km²
Einwohner: 276.660
(1. Oktober 2018)
Bevölkerungsdichte: 389 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 24201-2
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Azalee
Blume: Azalee
Rathaus
Adresse: Tsu City Hall
23-1, Nishimarunouchi
Tsu-shi
Mie 514-8611
Webadresse: http://www.info.city.tsu.mie.jp
Lage Tsus in der Präfektur Mie

Tsu (jap. 津市, -shi, wörtlich: Hafen) ist eine Stadt und Verwaltungssitz der Präfektur Mie auf Honshū, der Hauptinsel von Japan, an der Ise-Bucht knapp 60 km südlich von Nagoya gelegen.

Geschichte

Tsu war ursprünglich eine Burgstadt (siehe Burg Tsu). Während der Edo-Zeit hielten sich viele Wanderer auf dem Weg zum Ise-Schrein, der 40 km weiter südöstlich liegt, in der Stadt auf.

Die Ernennung zur Shi erfolgte am 1. April 1889.

Religion

In Tsu existiert eine katholische Kirche, die dem Bistum Kyōto untersteht.[1]

Verkehr

  • Straße:
    • Ise-Autobahn
    • Nationalstraßen 23, 163, 165, 306, 368, 369, 422
  • Zug:

Bildung

Angrenzende Städte und Gemeinden

Städtepartnerschaften

  • BrasilienBrasilien Osasco, Brasilien, seit 1976
  • China VolksrepublikVolksrepublik China Zhenjiang, Volksrepublik China, seit 1984
  • JapanJapan Higashishirakawa, Japan, seit 1989
  • JapanJapan Shūnan, Japan, seit 1990
  • JapanJapan Kamifurano, Japan, seit 1997

Söhne und Töchter der Stadt

Rathaus von Tsu
Rathaus von Tsu

Einzelnachweise

  1. Catholic Tsu Church
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Tsu (Mie)
Listen to this article