UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1922 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1922.

UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1922

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Belgier Léon Vanderstuyft gewann den WM-Titel der Profi-Steher.
Der Belgier Léon Vanderstuyft gewann den WM-Titel der Profi-Steher.

Die 18. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden vom 29. Juli bis 7. August 1922 in Liverpool statt bzw. am 17. September in Paris.

Die ursprünglich in Liverpool geplanten Weltmeisterschaften konnten wegen anhaltender Regenfälle nicht dort zu Ende geführt werden, nachdem zahlreiche Vorläufe schon ausgetragen worden waren. Da der englische Radsportverband sich gegen eine Wiederaufnahme der Verbände von Österreich und Deutschland in den Weltradsportverband Union Cycliste Internationale, aus dem sie nach dem Ersten Weltkrieg ausgeschlossen worden waren, gesperrt hatte, sah der Illustrierte Radrenn-Sport darin „eine himmlische Vergeltung“. Zudem sei die Bahn in Liverpool „drittklassig“. Die Weltmeisterschaften wurden im September in Paris zu Ende geführt.

Resultate

Berufsfahrer

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 1000 m 1 NiederlandeNiederlande Niederlande Piet Moeskops
2 AustralienAustralien Australien Robert Spears
3 BelgienBelgien Belgien Alois De Graeve
Steherrennen über 100 km 1 BelgienBelgien Belgien Léon Vanderstuyft
2 SchweizSchweiz Schweiz Paul Suter
3 FrankreichFrankreich Frankreich Gustave Ganay/Ernest Pasquier

Amateure

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 1000 m 1 Vereinigtes Konigreich 1801
 Vereinigtes Königreich
Thomas Johnson
2 NiederlandeNiederlande Niederlande Maurice Peeters
3 Vereinigtes Konigreich 1801
 Vereinigtes Königreich
William Ormston

Siehe auch

Literatur

  • Illustrierter Radrenn-Sport, 1922
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1922
Listen to this article