UCI Africa Tour 2016 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for UCI Africa Tour 2016.

UCI Africa Tour 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die UCI Africa Tour 2016 ist die 12. Austragung des zur Saison 2005 vom Weltradsportverband UCI eingeführten afrikanischen Straßenradsport-Kalenders unterhalb der UCI WorldTour, der zu den UCI Continental Circuits für Männer gehört. Die Saison begann am 18. Januar 2016 und endete am 16. Oktober 2016.

Die Eintagesrennen und Etappenrennen der UCI Africa Tour sind in drei UCI-Kategorien (HC, 1 und 2) eingeteilt. Bei jedem Rennen werden Punkte für eine Gesamtwertung der Fahrer, Mannschaften und Nationen vergeben. An der Mannschaftswertung nehmen die Professional Continental Teams und die Continental Teams teil, nicht jedoch die startenden UCI WorldTeams. An der Nationenwertung nehmen nur die Nationen des Kontinents teil, gezählt werden aber die Ergebnisse aller Circuits.

Zu den Regeln der einzelnen Ranglisten:

Januar

Datum Rennen Kat. Sieger Team
18.–24. GabunGabun La Tropicale Amissa Bongo Ondimba 2.1 FrankreichFrankreich Adrien Petit Direct Énergie

Februar

Datum Rennen Kat. Sieger Team
24. MarokkoMarokko Afrikameisterschaft – Einzelzeitfahren CC MarokkoMarokko Mouhssine Lahsaïn Marokko
26. MarokkoMarokko Afrikameisterschaft – Straßenrennen CC EritreaEritrea Issak Tesfom Okubamariam Eritrea

März

Datum Rennen Kat. Sieger Team
4. AlgerienAlgerien Circuit International d’Alger 1.2 SpanienSpanien Jesus Alberto Rubio Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
5.–7. AlgerienAlgerien Tour Internationale d’Oranie 2.2 ItalienItalien Luca Wackermann Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
8. AlgerienAlgerien Grand Prix de la Ville d’Oran 1.2 LitauenLitauen Tomas Vaitkus Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
10.–12. AlgerienAlgerien Tour International de Blida 2.2 ItalienItalien Luca Wackermann Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
12.–20. KamerunKamerun Tour du Cameroun 2.2 MarokkoMarokko Mohmed Amine Errafi Marokko
13.–16. AlgerienAlgerien Tour International de Sétif 2.2 MarokkoMarokko Essaid Abdelouache Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
17. AlgerienAlgerien Criterium International de Sétif 1.2 AlgerienAlgerien Adil Barbari Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
19.–22. AlgerienAlgerien Tour Internationale d’Annaba 2.2 ItalienItalien Luca Wackermann Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
23.–25. AlgerienAlgerien Tour International de Constantine 2.2 LitauenLitauen Tomas Vaitkus Al Nasr Pro Cycling Team – Dubai
26. AlgerienAlgerien Circuit International de Constantine 1.2 RuandaRuanda Joseph Areruya Ruanda
28. AlgerienAlgerien Circuit International d’Alger 1.2 AlgerienAlgerien Nassim Saidi Al Marakeb Pro Cycling Team

April

Datum Rennen Kat. Sieger Team
1.–10. MarokkoMarokko Tour du Maroc 2.2 DeutschlandDeutschland Stefan Schumacher Christina Jewelry Pro Cycling
16. EritreaEritrea Fenkil Northern Red Sea Challenge 1.2 EritreaEritrea Michael Habtom
17. EritreaEritrea Massawa Circuit 1.2 EritreaEritrea Tesfom Okubamariam Sharjah Team
19.–23. EritreaEritrea Tour Eritrea 2.2 EritreaEritrea Merhawi Goitom
23.–30. SenegalSenegal Tour du Sénégal 2.2 AlgerienAlgerien Abdellah Benyoucef Algerien
24. EritreaEritrea Asmara Circuit 1.2 EritreaEritrea Yonas Fissahaye

Mai

Datum Rennen Kat. Sieger Team
5. MarokkoMarokko Challenge du Prince – Trophée Princier 1.2 FrankreichFrankreich Thomas Vaubourzeix
7. MarokkoMarokko Challenge du Prince – Trophée de l'Anniversaire 1.2 MarokkoMarokko Soufiane Sahbaoui
8. MarokkoMarokko Challenge du Prince – Trophée de la Maison Royale 1.2 MarokkoMarokko Mouhssine Lahsaïn
21.–25. TunesienTunesien Tour de Tunisie 2.2 AlgerienAlgerien Abderrahmane Mansouri Sharjah Team

August

Datum Rennen Kat. Sieger Team
27.-3. AthiopienÄthiopien Tour Ethiopian Meles Zenawi 2.2 AthiopienÄthiopien Tedros Redae

September

Datum Rennen Kat. Sieger Team
24.–30. ElfenbeinküsteElfenbeinküste Tour Ivoirien de la Paix 2.2 MarokkoMarokko Mohcine Elkouraji

Oktober

Datum Rennen Kat. Sieger Team
14.–16. KamerunKamerun Grand Prix Chantal Biya 2.2 FrankreichFrankreich Martial Roman

Gesamtwertung

(Endstand: 23. Oktober 2016)

Platz Fahrer Team Punkte
1. EritreaEritrea Issak Tesfom Okubamariam SHJ 432
2. AlgerienAlgerien Adil Barbari ANS 284
3. MarokkoMarokko Soufiane Haddi Skydive Dubai-Al Ahli Club 281
4. AlgerienAlgerien Abderrahmane Mansouri SHJ 244
5. MarokkoMarokko Mouhssine Lahsaïn 219
Platz Team Punkte
1. Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Nasr Dubai 1034
2. Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Sharjah Team 1027
3. Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Skydive Dubai-Al Ahli Club 588
4. SudafrikaSüdafrika Team Dimension Data 457
5. FrankreichFrankreich Direct Énergie 214
Platz Nation Punkte
1. EritreaEritrea Eritrea 1531
2. MarokkoMarokko Marokko 1336
3. AlgerienAlgerien Algerien 1277
4. SudafrikaSüdafrika Südafrika 884
5. RuandaRuanda Ruanda 502


{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
UCI Africa Tour 2016
Listen to this article