UEFA-Pokal 1984/85 - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for UEFA-Pokal 1984/85.

UEFA-Pokal 1984/85

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

UEFA-Pokal 1984/85
Pokalsieger SpanienSpanien Real Madrid (1. Titel)
Beginn 18. September 1984
Ende 22. Mai 1985
Mannschaften 64
Spiele 126
Tore 356  (ø 2,83 pro Spiel)
Torschützenkönig Ungarn 1957
 József Szabó (Videoton SC) 8 Tore
UEFA-Pokal 1983/84
Europapokal der Landesmeister 1984/85

Der UEFA-Pokal 1984/85 war die 14. Auflage des von der UEFA veranstalteten Wettbewerbs. In den Finalspielen setzte sich der spanische Vertreter Real Madrid nach zwei Finalspielen gegen den ungarischen Vertreter Videoton SC durch und gewann erstmals den Pokal.

Trivia

Albanische Vereine nahmen aus politischen Gründen nicht teil. Ajax Amsterdam gelang im Rückspiel der 1. Runde gegen den luxemburgischen Verein Red Boys Differdange mit 14:0 der höchste Sieg ohne Gegentor in der Europapokalgeschichte. Der Mannschaft von Partizan Belgrad gelang es in der 2. Runde als erster Mannschaft in der Geschichte des UEFA-Pokals und als zweite Mannschaft im Europapokal überhaupt (nach dem Leixões SC, dem dieser Erfolg in der 1. Runde des Europapokals der Pokalsieger 1961/62 gelang), einen 4-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel wettzumachen und in die nächste Runde einzuziehen.

Modus

Der Wettbewerb wurde in sechs Runden in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Bei Torgleichheit entschied zunächst die Anzahl der auswärts erzielten Tore, danach eine Verlängerung und schließlich das Elfmeterschießen.

1. Runde

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Videoton SC  Ungarn 1957
1:0 Tschechoslowakei
 FK Dukla Prag
1:0 0:0
KR Reykjavík  IslandIsland 0:7 EnglandEngland Queens Park Rangers 0:3 0:4
Bohemians Dublin  IrlandIrland 3:4 SchottlandSchottland Glasgow Rangers 3:2 0:2
Glentoran FC  NordirlandNordirland 1:3 BelgienBelgien Standard Lüttich 1:1 0:2
AIK Solna  SchwedenSchweden 1:3 SchottlandSchottland Dundee United 1:0 0:3
RSC Anderlecht  BelgienBelgien (a)2:2(a) Deutschland Bundesrepublik
 Werder Bremen
1:0 1:2
Betis Sevilla  SpanienSpanien 1:1
(3:5 i. E.)
Rumänien 1965
 Universitatea Craiova
1:0 0:1 n. V.
Bohemians ČKD Prag  Tschechoslowakei
8:3 Zypern 1960
 Apollon Limassol
6:1 2:2
FK Dukla Banská Bystrica  Tschechoslowakei
3:7 Deutschland Bundesrepublik
 Borussia Mönchengladbach
2:3 1:4
FK Dinamo Minsk  SowjetunionSowjetunion 10:00 FinnlandFinnland HJK Helsinki 4:0 6:0
Fenerbahçe Istanbul  TurkeiTürkei 0:3 ItalienItalien AC Florenz 0:1 0:2
1. FC Köln  Deutschland Bundesrepublik
3:1 Polen 1980
 Pogoń Stettin
2:1 1:0
1. FC Lokomotive Leipzig  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 7:3 NorwegenNorwegen Lillestrøm SK 7:0 0:3
Manchester United  EnglandEngland 5:2 Ungarn 1957
 Rába ETO Győr
3:0 2:2
AS Monaco  FrankreichFrankreich 3:4 Bulgarien 1971
 ZSKA Sofia
2:2 1:2
Nottingham Forest  EnglandEngland 0:1 BelgienBelgien FC Brügge 0:0 0:1
Odense BK  DanemarkDänemark 2:7 SowjetunionSowjetunion Spartak Moskau 1:5 1:2
Olympiakos Piräus  GriechenlandGriechenland 3:2 SchweizSchweiz Neuchâtel Xamax 1:0 2:2
Östers IF  SchwedenSchweden 0:2 OsterreichÖsterreich Linzer ASK 0:1 0:1
Paris Saint-Germain  FrankreichFrankreich 6:2 SchottlandSchottland Heart of Midlothian 4:0 2:2
Real Madrid  SpanienSpanien 5:2 OsterreichÖsterreich SSW Innsbruck 5:0 0:2
FC Sion  SchweizSchweiz 4:2 SpanienSpanien Atlético Madrid 1:0 3:2
FK Sliwen  Bulgarien 1971
2:5 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien FK Željezničar Sarajevo 1:0 1:5
FC Southampton  EnglandEngland 0:2 Deutschland Bundesrepublik
 Hamburger SV
0:0 0:2
Sporting Braga  PortugalPortugal 0:9 EnglandEngland Tottenham Hotspur 0:3 0:6
Sporting Lissabon  PortugalPortugal 4:2 FrankreichFrankreich AJ Auxerre 2:0 2:2 n. V.
Real Valladolid  SpanienSpanien 2:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien NK Rijeka 1:0 1:4
FC Vorwärts Frankfurt (Oder)  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 2:3 NiederlandeNiederlande PSV Eindhoven 2:0 0:3
Rabat Ajax FC  MaltaMalta 0:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Partizan Belgrad 0:2 0:2
Red Boys Differdingen  LuxemburgLuxemburg 00:14 NiederlandeNiederlande Ajax Amsterdam 0:0 00:14
Widzew Łódź  Polen 1980
2:1 DanemarkDänemark Aarhus GF 2:0 0:1
Sportul Studențesc  Rumänien 1965
1:2 ItalienItalien Inter Mailand 1:0 0:2

2. Runde

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Ajax Amsterdam  NiederlandeNiederlande 1:1
(2:4 i. E.)
Tschechoslowakei
 Bohemians ČKD Prag
1:0 0:1 n. V.
Borussia Mönchengladbach  Deutschland Bundesrepublik
(a)3:3(a) Polen 1980
 Widzew Łódź
3:2 0:1
FC Brügge  BelgienBelgien 2:4 EnglandEngland Tottenham Hotspur 2:1 0:3
AC Florenz  ItalienItalien 3:7 BelgienBelgien RSC Anderlecht 1:1 2:6
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik
6:1 Bulgarien 1971
 ZSKA Sofia
4:0 2:1
Inter Mailand  ItalienItalien 4:3 SchottlandSchottland Glasgow Rangers 3:0 1:3
Linzer ASK  OsterreichÖsterreich 2:7 SchottlandSchottland Dundee United 1:2 1:5
1. FC Lokomotive Leipzig  Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 1:3 SowjetunionSowjetunion Spartak Moskau 1:1 0:2
PSV Eindhoven  NiederlandeNiederlande 0:1 EnglandEngland Manchester United 0:0 0:1 n. V.
Paris Saint-Germain  FrankreichFrankreich 2:6 Ungarn 1957
 Videoton SC
2:4 0:2
Queens Park Rangers  EnglandEngland (a)6:6(a) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Partizan Belgrad 6:2 0:4
NK Rijeka  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 3:4 SpanienSpanien Real Madrid 3:1 0:3
Sporting Lissabon  PortugalPortugal 2:2
(3:5 i. E.)
SowjetunionSowjetunion FK Dinamo Minsk 2:0 0:2 n. V.
Standard Lüttich  BelgienBelgien 1:4 Deutschland Bundesrepublik
 1. FC Köln
0:2 1:2
Universitatea Craiova  Rumänien 1965
2:0 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus 1:0 1:0
FK Željezničar Sarajevo  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 3:2 SchweizSchweiz FC Sion 2:1 1:1

3. Runde

Gesamt Hinspiel Rückspiel
RSC Anderlecht  BelgienBelgien 4:6 SpanienSpanien Real Madrid 3:0 1:6
Spartak Moskau  SowjetunionSowjetunion 1:2 Deutschland Bundesrepublik
 1. FC Köln
1:0 0:2
Universitatea Craiova  Rumänien 1965
2:4 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien FK Željezničar Sarajevo 2:0 0:4
Hamburger SV  Deutschland Bundesrepublik
(a)2:2(a) ItalienItalien Inter Mailand 2:1 0:1
Widzew Łódź  Polen 1980
1:2 SowjetunionSowjetunion FK Dinamo Minsk 0:2 1:0
Tottenham Hotspur  EnglandEngland 3:1 Tschechoslowakei
 Bohemians ČKD Prag
2:0 1:1
Manchester United  EnglandEngland 5:4 SchottlandSchottland Dundee United 2:2 3:2
Videoton SC  Ungarn 1957
5:2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Partizan Belgrad 5:0 0:2

Viertelfinale

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Inter Mailand  ItalienItalien 4:1 Deutschland Bundesrepublik
 1. FC Köln
1:0 3:1
Manchester United  EnglandEngland 1:1
(4:5 i. E.)
Ungarn 1957
 Videoton SC
1:0 0:1 n. V.
Tottenham Hotspur  EnglandEngland 0:1 SpanienSpanien Real Madrid 0:1 0:0
FK Željezničar Sarajevo  Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien 3:1 SowjetunionSowjetunion FK Dinamo Minsk 2:0 1:1

Halbfinale

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Inter Mailand  ItalienItalien 2:3 SpanienSpanien Real Madrid 2:0 0:3
Videoton SC  Ungarn 1957
4:3 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien FK Željezničar Sarajevo 3:1 1:2

Finale

Hinspiel

Videoton SC Real Madrid
8. Mai 1985 in Székesfehérvár (Sóstói-Stadion)
Ergebnis: 0:3 (0:1)
Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Michel Vautrot (FrankreichFrankreich Frankreich)


Péter Disztl – László Disztl – Tibor Végh (C)Kapitän der Mannschaft, József Csuhay, Gábor Horváth – István Borsányi, István Palkovics, Géza Wittman – Győző Burcsa, György Novath (62. László Gyenti), Imre Vadász
Trainer: Ferenc Kovács
Miguel ÁngelUli StielikeChendo, Manolo Sanchís, José Antonio Camacho (C)Kapitän der MannschaftIsidoro San José, Míchel, Ricardo GallegoEmilio Butragueño (78. Juanito), Santillana (88. José Antonio Salguero), Jorge Valdano
Trainer: Luis Molowny
0:1 Míchel (31.)
0:2 Santillana (76.)
0:3 Jorge Valdano (89.)

Rückspiel

Real Madrid Videoton SC
22. Mai 1985 in Madrid (Estadio Santiago Bernabéu)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 90.000
Schiedsrichter: Alexis Ponnet (BelgienBelgien Belgien)


Miguel ÁngelUli StielikeChendo, Manolo Sanchís, José Antonio Camacho (C)Kapitän der MannschaftRicardo Gallego, Isidoro San José, MíchelEmilio Butragueño, Santillana, Jorge Valdano (57. Juanito)
Trainer: Luis Molowny
Péter Disztl – László Disztl – Tibor Végh (C)Kapitän der Mannschaft, József Csuhay, Gábor Horváth – Győző Burcsa, László Csongrádi (58. Géza Wittman), Imre Vadász, Lajos Májer – József Szabó, György Novath (52. István Palkovics)
Trainer: Ferenc Kovács
0:1 Lajos Májer (86.)

Beste Torschützen

Rang Spieler[1] Klub Tore
1 Ungarn 1957
 József Szabó
Videoton SC 8
2 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Edin Bahtić FK Željezničar Sarajevo 7
3 EnglandEngland Gary Bannister Queens Park Rangers 6
4 NiederlandeNiederlande Marco van Basten Ajax Amsterdam 5
Deutschland Bundesrepublik
 Karl-Heinz Rummenigge
Inter Mailand 5
SchottlandSchottland Mark McGhee Hamburger SV 5

Eingesetzte Spieler Real Madrid

Real Madrid

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Torschützenliste auf uefa.com
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
UEFA-Pokal 1984/85
Listen to this article