Ugo Frigerio - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Ugo Frigerio.

Ugo Frigerio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ugo Frigerio Leichtathletik

Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 16. September 1901
Geburtsort Mailand
Größe 171 cm
Gewicht 55 kg
Sterbedatum 7. Juli 1968
Sterbeort Garda
Karriere
Disziplin Gehen
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 3 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Olympische Spiele
Gold Antwerpen 1920 3000 m Gehen
Gold Antwerpen 1920 10.000 m Gehen
Gold Paris 1924 10 km Gehen
Bronze Los Angeles 1932 50 km Gehen

Ugo Frigerio (* 16. September 1901 in Mailand; † 7. Juli 1968 in Garda) war ein italienischer Leichtathlet.

Ugo Frigerio war 1920 der erste italienische Olympiasieger in der Leichtathletik – zumindest bei den Olympischen Spielen der Neuzeit. Er ist mit drei olympischen Goldmedaillen neben Robert Korzeniowski einer der erfolgreichsten Geher überhaupt. Zwischen 1920 und 1932 gewann er drei goldene und eine bronzene Medaille bei Olympischen Spielen. Frigerio entschied 1920 und 1924 auch seine Vorkämpfe für sich (1928 stand Gehen nicht auf dem olympischen Programm). Somit sind der britische Olympiasieger von 1932 Tommy Green und der lettische Olympiazweite Jānis Daliņš die einzigen Geher, die Ugo Frigerio bei Olympischen Spielen hinter sich lassen konnten.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Ugo Frigerio
Listen to this article