cover image

Die Universität Oslo (norwegisch Universitetet i Oslo, lateinisch Universitas Osloensis) ist mit 30.505 Studierenden und 6.595 Angestellten (Stand: 2019) die älteste und zweitgrößte Universität Norwegens.[2][3]

Quick facts: Universität Oslo (1811–1939 Königliche Fried...
Universität Oslo
(1811–1939: Königliche Friedrichs-Universität)
Gründung 2. September 1811
Trägerschaft staatlich
Ort Oslo, Norwegen
Rektor Svein Stølen (2017–2021)
Studierende ca. 30.500 (Stand: 2019)
Mitarbeiter ca. 7.000 (Stand: 2019)
Jahresetat 8,15 Mrd. NOK (Stand: 2019)
Netzwerke IAU[1]
Website www.uio.no
Close
Die juristische Fakultät der Universität Oslo (Domus Media und Domus Academica). Eine große Inspiration für diese Bauten war das Alte Museum in Berlin.
Die neue Universitätsbibliothek am Blindern Campus
Das neue Gebäude der Informatik am Blindern Campus

Sie wurde 1811 als die Königliche Friedrichs-Universität (Universitas Regia Fredericiana, norwegisch/dänisch Kgl. Frederiks Universitet) nach dem Vorbild der Humboldt-Universität gegründet. Sie wurde 1939 in ihren heutigen Namen umbenannt.