Jemal Yimer - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Jemal Yimer.

Jemal Yimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jemal Yimer Leichtathletik
Voller Name Jemal Yimer Mekonnen
Nation AthiopienÄthiopien Äthiopien
Geburtstag 11. September 1996 (24 Jahre)
Geburtsort WälloÄthiopien
Karriere
Disziplin 10.000 m
Bestleistung 26:54,39 min
Status aktiv
Medaillenspiegel
Afrikaspiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Afrikameisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
 Afrikaspiele
Bronze Rabat 2019 10.000 m
 Afrikameisterschaften
Gold Asaba 2018 10.000 m
letzte Änderung: 17. Dezember 2019

Jemal Yimer Mekonnen (amharisch ጀማል ይመር, * 11. September 1996 in Wällo) ist ein äthiopischer Langstreckenläufer. 2018 wurde er bei den Titelkämpfen in Asaba Afrikameister über 10.000 Meter. Zudem gewann er über 10.000 m die Bronzemedaille bei den Afrikaspielen 2019.

Frühe Jahre

Jemal Yimer stammt aus dem Süden der Provinz Wällo in Zentral-Äthiopien, wo er in einer Familie von Farmern geboren wurde. Seine Mutter zog ihn zunächst alleine auf, da der Vater im Militär diente. In der Schulzeit begann er mit der Leichtathletik unter der Aufsicht des Trainers Habtemariam Ayehu, mit dessen Hilfe er sich in die Spitze des äthiopischen Läuferteams kämpfte.[1]

Sportliche Laufbahn

Yimer nimmt seit 2016 an internationalen Wettkämpfen in der Leichtathletik teil. Er tritt neben Straßen- und Crossläufen über die 10.000-Meter-Distanz an. Bei den Afrikameisterschaften in Durban lief er in letztgenannter Disziplin in einer Zeit von 28:08,92 min auf den vierten Platz. Im Frühjahr 2017 trat er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften in Kampala an. Dort belegt er im Erwachsenenrennen über 10 Kilometer ebenfalls den vierten Platz. Im Juli stellte er bei einem Meeting im niederländischen Hengelo seine aktuelle Bestzeit von 26:54,39 min auf und nahm einen Monat später auch an den Weltmeisterschaften in London teil. Dort lief er eine Zeit von 26:56,11 min, die im Ziel den fünften Platz bedeuteten.

2018 feierte Yimer mit seinem Sieg bei den Afrikameisterschaften seinen bislang größten sportlichen Erfolg. Im Oktober trat er im spanischen Valencia im Halbmarathon an. Dabei lief Yimer eine Zeit von 58:33 Min. Dies ist aktuell, Stand August 2020, die weltweit viertschnellste jemals gelaufene Zeit über diese Strecke.[2] Mit seiner Zeit von 58:33 min belegte er 15 Sekunden hinter Abraham Kiptum, der einen Weltrekord aufstellte, den zweiten Platz und stellte zugleich einen Nationalrekord über diese Distanz auf. Kiptums Ergebnis wurde allerdings im Folgejahr dopingbedingt annulliert. Im Frühjahr 2019 nahm Yimer an den Afrikaspielen in Rabat teil. Dort gewann er in 27:59,02 min die Bronzemedaille.

Wichtige Wettbewerbe

Jahr Veranstaltung Ort Platz Disziplin Zeit
Startet für AthiopienÄthiopien Äthiopien
2016 Afrikameisterschaften SudafrikaSüdafrika Durban 4. 10.000 m 28:08,92 min
2017 Crosslauf-Weltmeisterschaften UgandaUganda Kampala 4. Erwachsenenrennen 28:46 min
Weltmeisterschaften Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London 5. 10.000 m 26:56,11 min
2018 Afrikameisterschaften NigeriaNigeria Asaba 1. 10.000 m 29:08,09 min
2019 Afrikaspiele MarokkoMarokko Rabat 3. 10.000 m 27:59,02 min

Persönliche Bestleistungen

Sonstiges

Im März 2019 trat Yimer bei einem Halbmarathon in Manama an, bei dem der Sieger eine Prämie von 100.000 Dollar erhalten sollte, was es zu einem der am höchsten dotierten Rennen im Leichtathletikkalender macht. Yimer sah im Zielsprint schon wie der Sieger aus, verwechselte allerdings eine mit Luftballons verzierte Signalbrücke, rund 50 Meter vor dem Ziel, mit der Ziellinie. Er bejubelte bereits seinen Triumph als er seinen Irrtum bemerkte, wodurch sich sein Landsmann Abadi Hadis den Sieg sicherte. Für den zweiten Platz erhielt er dennoch 25.000 Dollar.[3]

Einzelnachweise

  1. Elshadai Negash: Yimer, ‘a man of the track’, looks to break medal ground in Valencia (English) 21. März 2018. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
  2. Weltbestenliste im Halbmarathonlauf auf iaaf.org
  3. Jonathan Gault: Chaos Reigns at Inaugural Bahrain Night Half Marathon: Jemal Yimer Costs Himself $75K by Stopping Early as Elites Dodge Cars & Pedestrians (English) 15. März 2019. Abgerufen am 13. Dezember 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Jemal Yimer
Listen to this article