Megan Campbell - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Megan Campbell.

Megan Campbell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Megan Campbell
Campbell im Trikot der Florida State Seminoles (2013)
Personalia
Geburtstag 28. Juni 1993
Geburtsort DroghedaIrland
Größe 174 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
0000–2009 Moneymore FC
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 Saint Francis FC
2011–2013 Raheny United [1]22 (2)
2013– Florida State Seminoles 25 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Irland U-17
Irland U-19
2011– Irland 23 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 30. Mai 2014

2 Stand: 30. Mai 2014

Megan Campbell (* 28. Juni 1993 in Drogheda, County Louth) ist eine irische Fußballnationalspielerin.

Werdegang

Campbell besuchte das Our Lady’s College in Greenhills[2] sowie von 2011 bis 2013 das Institute of Technology Carlow.[3] Seit 2013 studiert sie an der Florida State University Sozialwissenschaften. Ein Cousin Campbells ist Profi bei West Ham United, ihr Großvater ist der Dubliners-Gitarrist Eamonn Campbell.[4]

Verein

Campbell begann als Elfjährige mit dem Fußballspielen[5] und kam über den Moneymore FC im Frühjahr 2009 zum Saint Francis FC. Für Saint Francis bestritt sie 2009/10 und 2010/11 insgesamt fünf Partien in der Champions League[1] und gewann im Jahr 2009 den irischen Pokal.[6] Im Sommer 2011 wechselte sie zu Raheny United, einem der Gründungsmitglieder der in dieser Saison erstmals ausgetragenen Women’s National League.[7] Mit Raheny gewann sie 2012 erneut den irischen Pokal sowie 2012/13 die irische Meisterschaft.[8] Seit Sommer 2013 spielt sie aufgrund ihres Studiums an der Florida State University für das dortige Collegeteam Florida State Seminoles.

Campbell ist bekannt für ihre weiten Einwürfe, die wie Flanken vor das gegnerische Tor kommen und dort regelmäßig für Gefahr sorgen.[3]

Nationalmannschaft

Campbell nahm mit der irischen U-17-Nationalmannschaft an der U-17-Europameisterschaft in Nyon teil, wo sie im Halbfinale gegen Deutschland per direkt verwandelten Freistoß den 1:0-Siegtreffer erzielte. Im Finale musste sich die Mannschaft dann jedoch den Spanierinnen mit 1:4 im Elfmeterschießen beugen. Bei der im selben Jahr ausgetragenen in Trinidad und Tobago ausgetragenen U-17-Weltmeisterschaft gehörte Campbell ebenfalls zum irischen Aufgebot. Insgesamt bestritt sie 35 Partien für irische Juniorinnen-Nationalmannschaften und erzielte dabei fünf Tore.[4]

Im Sommer 2011 wurde die Linksverteidigerin erstmals in die irische Nationalmannschaft berufen und gab am 24. August 2011 beim Freundschaftsspiel gegen die Schweiz ihr A-Länderspieldebüt, als sie in der 62. Minute sie für Louise Quinn eingewechselt wurde.[9] Campbell lief seitdem in 23 A-Länderspielen auf und erzielte dabei einen Treffer.[8]

Erfolge

  • U-17-Vizeeuropameisterin 2010 mit Irland
  • Irische Meisterin 2012/13 (mit Raheny United)
  • Irische Pokalsiegerin 2009 (mit Saint Francis FC) und 2012 (mit Raheny United)

Einzelnachweise

  1. a b Einsatzdaten gemäß Das Fußball Studio, Datenbank UEFA Women’s Champions League
  2. Megan Campbell. FAI Schools. Archiviert vom Original am 9. Januar 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fais.ie Abgerufen am 30. Mai 2014.
  3. a b Megan Campbell: Throwing down a marker in the Sunshine State. theemeraldexiles.com, 6. Mai 2014, abgerufen am 30. Mai 2014.
  4. a b Profil bei der Florida State University. Florida State University. Archiviert vom Original am 7. April 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seminoles.com Abgerufen am 30. Mai 2014.
  5. Luck of the Irish: Campbell on playing across the pond. FSU News. Archiviert vom Original am 28. Juni 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fsunews.com Abgerufen am 30. Mai 2014.
  6. St. Francis retain FAI Umbro Women's FAI Senior Cup title. (Nicht mehr online verfügbar.) fai.ie, 25. Juli 2009, archiviert vom Original am 31. Mai 2014; abgerufen am 30. Mai 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fai.ie
  7. FAI announce new Women's League. rte.ie, 3. August 2011, abgerufen am 30. Mai 2014.
  8. a b Senior Women Player Profiles. FAI. Abgerufen am 30. Mai 2014.
  9. Rep of Ireland Women v Switzerland Women. Extratime.ie. 24. August 2011. Archiviert vom Original am 7. April 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.extratime.ie Abgerufen am 30. Mai 2014.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Megan Campbell
Listen to this article