Traves Smikle - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Traves Smikle.

Traves Smikle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Traves Smikle Leichtathletik
Voller Name Traves Jamie Smikle
Nation JamaikaJamaika Jamaika
Geburtstag 7. Mai 1992 (28 Jahre)
Geburtsort Kingston, Jamaika
Größe 193 cm
Gewicht 126 kg
Karriere
Disziplin Diskuswurf
Bestleistung 67,72 m
Trainer Julian Robinson
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Panamerikanische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
CAC-Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
U18-Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Commonwealth Games
Silber Gold Coast 2018 63,98 m
 Panamerikanische Spiele
Silber Lima 2019 65,02 m
Zentralamerika- und Karibikspiele
Bronze Barranquilla 2018 64,68 m
 Jugendweltmeisterschaften
Bronze Brixen 2009 61,22 m
letzte Änderung: 8. September 2019

Traves Jamie Smikle (* 7. Mai 1992 in Kingston) ist ein jamaikanischer Diskuswerfer.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Traves Smikle bei den Jugendweltmeisterschaften 2009 in Brixen, bei denen er mit 61,22 m die Bronzemedaille gewann, wie auch bei den Panamerikanischen-Juniorenmeisterschaften in Port of Spain mit 57,18 m wenige Wochen darauf. Bei den CARIFTA-Games 2010 in George Town gewann er mit 58,24 m ein weiter Mal Bronze und auch bei den Zentralamerika- und Karibikspielen (CAC) in Santo Domingo wurde er mit 57,20 m Dritter. Daraufhin nahm er an den Juniorenweltmeisterschaften im kanadischen Moncton teil und belegte dort mit 59,59 m Platz sieben. Bei den CARIFTA-Games 2011 in Montego Bay gewann er mit 18,58 m die Silbermedaille im Kugelstoßen sowie mit 62,84 m Gold im Diskuswurf. Anschließend gewann er auch bei den Panamerikanischen-Juniorenmeisterschaften in Miramar mit neuem Meisterschaftsrekord von 66,58 m.

2012 gewann Smikle bei den U23-NACAC-Meisterschaften in Irapuato mit 62,11 m die Goldmedaille und qualifizierte sich auch für die Olympischen Spiele in London, bei denen er mit 61,85 m in der Qualifikationsrunde ausschied. 2013 nahm er ursprünglich an der Sommer-Universiade in Kasan teil, wurde aber im Nachhinein disqualifiziert. Kurz danach wurde er auf eine nicht veröffentlichte verbotene Substanz getestet und daraufhin bis 2015 gesperrt.[1] 2017 qualifizierte er sich erstmals für die Weltmeisterschaften in London und belegte dort im Finale mit 64,04 m Rang acht. 2018 nahm er zum ersten Mal an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und gewann dort mit 63,98 m die Silbermedaille hinter seinem Landsmann Fedrick Dacres und vor dem Zyprioten Apostolos Parellis. Anschließend gewann er bei den Zentralamerika- und Karibikspielen in Barranquilla mit 64,68 m die Bronzemedaille und bei den NACAC-Meisterschaften in Toronto mit 65,46 m die Silbermedaille hinter Dacres. Bei den Panamerikanischen Spielen 2019 in Lima gewann er mit 65,02 m die Silbermedaille.

2011 und 2012 sowie 2019 wurde Smikle jamaikanischer Meister im Diskuswurf.

Persönliche Bestleistungen

  • Kugelstoßen: 16,28 m, 9. März 2013 in Spanish Town
  • Diskuswurf: 67,72 m, 20. Januar 2018 in Kingston

Einzelnachweise

  1. https://fansided.com/2013/07/18/jamaican-discus-thrower-traves-smikle-caught-doping/
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Traves Smikle
Listen to this article