University of Bath - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for University of Bath.

University of Bath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

University of Bath
Motto Generatim discite cultus
Gründung 1966
Trägerschaft staatlich
Ort Bath, Vereinigtes Königreich
Vice-Chancellor and President Ian White[1] (seit 2019[2])
Studierende 18.868 (2019/2020)[3]
Mitarbeiter 3.595 (2018/2019)[4]
Website Homepage www.bath.ac.uk

Die Universität Bath erhielt 1966 die königliche Gründungsurkunde und ist seitdem eine staatliche Universität in der Nähe der englischen Stadt Bath mit aktuell fast 19.000 Studenten. Die Institution ist eine sogenannte Campusuniversität.

Auch wenn die Hochschule jung ist, gehört sie heute zu den Spitzenuniversitäten Großbritanniens und zählte zwischenzeitlich auch in den Ranglisten der Guardian[5] und der Times[6] zu den Top Ten der britischen Universitäten; in der 2020 veröffentlichten Liste des Guardian ist sie auf Platz 6.[7]

Geschichte

Die Geschichte der Institution reicht zurück bis ins Jahr 1856, als in Bristol unter dem Namen „Bristol Trade School“ die technische Schule gegründet wurde. Seit 1885 gehörte die Schule der Society of Merchant Venturers an und trug den Namen „Merchant Venturers' Technical College“. 1907 wurde in Bath, einem Nachbarort Bristols, die „Bath School of Pharmacy“ gegründet, die ab 1927 Teil des Bristoler Technik-Colleges wurde. 1949 übernahm die „Bristol Education Authority“ die Schulaufsicht über das College und es hieß dann „Bristol College of Technology“, und ab 1960 dann „Bristol College of Science and Technology“ als die Schulaufsicht auf das britische Schulministerium überwechselte. In der damaligen Liegenschaft des Colleges befindet sich heute die City of Bristol College. Bestrebungen Anfang der 1960er Jahre zur Verbesserung der staatlichen Hochschulerziehung ermöglichten dem College den Weg zur Erlangung des Universitätsstatus. Die Stadt Bristol war nicht in der Lage, ein geeignetes Gelände für die damit verbundene Erweiterung der Schule zu stellen. In einem gemeinsamen Kompromiss zwischen Schulleitung und Ministerium wurde daher die Errichtung der neuen Universität in „Claverton Down“, beschlossen, wo die Bauarbeiten 1964 begannen und 1966 beendet waren, auch wenn in den folgenden Jahrzehnten noch weitere Ergänzungsbauten, zum Teil disloziert, folgten.

Entdeckungen der letzten Jahre ergaben, dass auf dem heutigen Gelände bereits im 19. Jahrhundert die Errichtung eines Colleges der Oxford University zur Diskussion stand.

Studierende und Beschäftigte

Die Universität hatte 2019/2020 18.868 Studierende, davon standen 13.619 vor dem ersten Abschluss.[3] Von den 18.065 Studierenden der University of Bath 2018/2019 (2006: 14.795) waren 8.540 weiblich und 9.515 männlich.[8] 11.335 kamen aus England, 795 aus Wales und 5.570 kamen von außerhalb des Vereinigten Königreiches.[8] Von den 3.595 Mitarbeitenden (2018/2019) waren 1465 Akademiker und 2130 Nichtakademiker, davon 515 mit Tätigkeiten in der Verwaltung.[4]

Persönlichkeiten

  • Andrew Pettigrew (* 1944), Dekan 2003 bis 2008[9]
  • Doug Altman (* 1948), Studienabschluss in Bath 1970, britischer Statistiker
  • Florence Wambugu (* 1953), promovierte 1991 in Bath, Pflanzenpathologin und Virologin
  • Amy Williams (* 1982), studierte in Bath, Skeletonpilotin, Olympiasiegerin 2010
  • Heather Stanning (* 1985), studierte Sporttechnologie, britische Ruderin, Olympiasiegerin

Einzelnachweise

  1. Senior Management team. University of Bath, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).
  2. New Vice-Chancellor begins at Bath. University of Bath, 8. April 2019, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).
  3. a b Facts and figures. University of Bath, 2020, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).
  4. a b Who's working in HE? | HESA. In: Higher Education Statistics Agency > Open data > Staff > Who’s working in HE? > HE staff by HE provider. Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 5. Juni 2020 (englisch).
  5. University of Bath: The University of Bath is " pleased" to be placed in the top ten of UK universities by the latest Guardian newspaper league tables, printed today. (englisch), Presseveröffentlichung vom 1. Mai 2007.
  6. University of Bath: The University of Bath was “very pleased” to be ranked in the top ten of UK universities by The Times newspaper today. (englisch), Presseveröffentlichung vom 5. Juni 2006.
  7. The best UK universities 2021 – rankings. Guardian News & Media Limited, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).
  8. a b Where do HE students study? | HESA. In: Higher Education Statistics Agency > Open data > Students > Where do they study? Higher Education Statistics Agency HESA, abgerufen am 1. Juni 2020 (englisch).
  9. Derek S. Pugh und David J. Hickson (1996) Writers on Organizations, 5. Auflage, Penguin Books, London; Seite 192 bis 198;

Koordinaten: 51° 22′ 36″ N, 2° 19′ 33″ W

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
University of Bath
Listen to this article