cover image

Bruttoinlandsprodukt

Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft in einem bestimmten Zeitraum / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Bruttoinlandsprodukt (in der Schweiz auch Bruttoinlandprodukt,[1] offizielle Abkürzung: BIP; engl. gross domestic product (GDP)) gibt den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen an, die während eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen einer Volkswirtschaft als Endprodukte hergestellt wurden, nach Abzug aller Vorleistungen.[2] Im Jahr 2018 betrug das Bruttoinlandsprodukt der Bundesrepublik Deutschland 3.388 Mrd. Euro – also rund 3,4 Billionen Euro und damit 29 % des BIP der Eurozone oder 25 % des BIP der EU27.[3]

Staaten, klassifiziert nach Höhe des BIP pro Kopf (2019):
> 50.000
35.000–50.000
20.000–35.000
10.000–20.000
5000–10.000
2000–5000
< 2000
keine Daten
BIP (KKP)-Vergleich (IWF2021, Top10)