Federazione Italiana di Atletica Leggera - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Federazione Italiana di Atletica Leggera.

Federazione Italiana di Atletica Leggera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Federazione Italiana di Atletica Leggera
Sportart Leichtathletik
Gegründet 1906
Mitglieder 21 Regionalverbände
Mitglieder 188.608 Mitglieder (2013)
Homepage www.fidal.it

Die Federazione Italiana di Atletica Leggera (FIDAL) ist der Dachverband für Leichtathletik in Italien. Er wurde 1906 gegründet und gehörte 1913 zu den Gründungsmitgliedern der IAAF (seit 2020: World Athletics). Der Verband gliedert sich in 21 Regionalverbände und ihm gehören 188.608 Mitglieder in 2.607 Vereinen an (Stand 31. Dezember 2013). Leichtathletik als Breitensport wird auch in der Unione Italiana Sport Per tutti betrieben.

Geschichte

Die Vorläufer des Verbandes war die Unione Podistica Torinese (UPT, gegründet in Turin 1897). Die jetzige Satzung stammt aus der faschistischen Zeit mit dem Gesetz n. 426 vom 16. Februar 1942.[1] Der Verband hat Anschluss an die internationale Entwicklung gehalten, indem ausländische Experten als Trainer und Trainerausbilder nach Italien geholt wurden u. a. Peter Tschiene, Juri Verchoshanskij und Arthur Lydiard.[2] Funktionäre der FIDAL haben immer wieder im CONI eine wichtige Rolle gespielt, so dass die Leichtathletik in der italienischen Sportpolitik überproportional vertreten ist/war.[3] Zur Fraditionspflege hat die FIDAL zudem mit der Hall of Fame della FIDAL eine Ehrengalerie.

Einzelnachweise

  1. La storia della FIDAL. auf: fidal.it
  2. Arthur Lydiard’s Lecture. auf: esserecorsa.it
  3. Angela Teja, Marco Impiglia: Italy. In: James Riordan, Arnd Krüger (Hrsg.): European Cultures in Sport: Examining the Nations and Regions. Intellect, Bristol 2003, ISBN 1-84150-880-2, S. 139–159.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Federazione Italiana di Atletica Leggera
Listen to this article