Fukui - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Fukui.

Fukui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Fukui-shi
福井市
Geographische Lage in Japan
Red pog.svg
Region: Chūbu
Präfektur: Fukui
Koordinaten: 36° 4′ N, 136° 13′ OKoordinaten: 36° 3′ 51″ N, 136° 13′ 11″ O
Basisdaten
Fläche: 536,17 km²
Einwohner: 262.530
(1. Oktober 2019)
Bevölkerungsdichte: 490 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 18201-0
Symbole
Flagge/Wappen:
Baum: Kiefer
Blume: Gartenhortensie
Rathaus
Adresse: Fukui City Hall
3-10-1, Ōte
Fukui-shi
Fukui 910-8511
Webadresse: http://www.city.fukui.lg.jp
Lage Fukuis in der Präfektur Fukui

Fukui (jap. 福井市, -shi) ist eine Stadt innerhalb der Region Chūbu in Japan, nördlich des größten Sees des Landes, des Biwa-See gelegen. Sie ist die größte Stadt sowie zugleich Verwaltungssitz der Präfektur Fukui.

Geschichte

Ausgangspunkt war die Burg Kita-no-shō (北ノ庄), später Fukui (福居), schließlich Fukui (福井) genannt, die gegen Ende des 16. Jahrhunderts entstanden war und die ab 1600 ausgebaut wurde. Der Ort hatte bald mehr als 40.000 Einwohner. Später sank durch Krisen die Bevölkerung. Nach 1868 wurde Fukui Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur.

Bei der Einführung des japanischen Gemeindewesens zum 1. April 1889 wurde Fukui zur kreisfreien Stadt (shi). Die Stadt erlitt durch US-amerikanische Bombenangriffe während des Zweiten Weltkrieges und durch ein Erdbeben am 28. Juni 1948, bei dem über 5.000 Menschen starben, schwere Zerstörungen. Die Stadt wurde anschließend wieder aufgebaut und hat sich zu einem industriellen und kulturellen Zentrum der Region entwickelt.

Sehenswert sind das alte Burggelände, heute Sitz der Präfektur-Verwaltung, das Fukui City Museum of Art, das Historical Museum und das Observatorium.

Verkehr

Bahnhof Fukui
Bahnhof Fukui

Universitäten und Colleges

1949 wurde die Universität Fukui gegründet.

Söhne und Töchter der Stadt

Städtepartnerschaften

Angrenzende Städte und Gemeinden

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Fukui
Listen to this article