Holy Rosary Cathedral (Vancouver) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Holy Rosary Cathedral (Vancouver).

Holy Rosary Cathedral (Vancouver)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Holy Rosary Cathedral
Holy Rosary Cathedral
Blick auf den Altarraum
Blick auf den Altarraum

Die Holy Rosary Cathedral (dt. Kathedrale des Heiligen Rosenkranzes) ist eine römisch-katholische Kathedrale in der kanadischen Stadt Vancouver und Sitz des Erzbistums Vancouver. Sie befindet sich im Stadtzentrum an der Richards Street.

Bauwerk

Das erste katholische Kirchengebäude wurde 1889 eröffnet und war vollständig aus Holz erbaut. Es wurde zehn Jahre später durch einen steinernen Neubau ersetzt. Nach einer Bauzeit von 490 Tagen erfolgte die Einweihung am 8. Dezember 1900. Im Jahr 1916 wurde die Kirche zu einer Kathedrale erhoben.

Die Kathedrale im neugotischen Stil wurde aus Sandstein von der Insel Gabriola Island errichtet und weist die Form eines Kreuzes auf. Sie ist 49 m lang, 32 m breit und 19 m hoch. Die Höhe des Kirchturms beträgt 66 m. Die Architekten waren T. E. Julian and H. J. Williams.

Kirchenkunst

Die Skulptur Homeless Jesus des kanadischen Künstlers Timothy Schmalz
Die Skulptur Homeless Jesus des kanadischen Künstlers Timothy Schmalz

Vor dem Eingang der Kathedrale befindet sich seit dem Frühjahr 2017 eine Kopie der vom kanadischen Künstler Timothy Schmalz aus Toronto gestalteten, lebensgroßen Bronzeskulptur Homeless Jesus (Heimatloser Jesus) aus dem Jahr 2014. Sie zeigt einen mit einer lange Kutte bekleideten Mann, der auf einer Parkbank liegt. Das Gesicht ist unter einer Kapuze verborgen, und an den nackten Füßen sind Wundmale zu erkennen. Auf der begleitenden Tafel steht der Vers 38 aus dem 25. Kapitel des Evangeliums nach Matthäus (siehe Mt 25,38 EU): „Und wann haben wir dich fremd gesehen und aufgenommen oder nackt und dir Kleidung gegeben?“[1][2]

Orgel

Blick auf die Orgel
Blick auf die Orgel

Die Orgel wurde im Jahre 1900 von dem Orgelbauer Karn-Warren erbaut, und 1999 durch Casavant Frères restauriert. Das Instrument hat 49 Register auf drei Manualen und Pedal (2.899 Pfeifen), darunter 4 transmittierte und drei extendierte Register. Die Spiel- und Registertrakturen sind elektro-pneumatisch.[3]

I Choir Organ C–c4
Geigen Principal 8′
Melodia 8′
Gamba 8′
Dulciana 8′
Fugara 4′
Harmonic Flute 4′
Harmonic Piccolo 2′
Quint Flute 113
Clarinet 8′
Tremulant
II Great Organ C–c4
Double Open Diapason 16′
Open Diapason 8′
Principal 8′
Doppel Flute 8′
Dolce 8′
Principal 4′
Wald Flute 4′
Twelfth 223
Fifteenth 2′
Mixture IV–V 113
Trumpet 8′
Clarion 4′
III Swell Organ C–c4
Bourdon 16′
Open Diapason 8′
Stopped Diapason 8′
Salicional 8′
Viola di gamba 8′
Voix céleste 8′
Principal 4′
Flauto Dolce 4′
Flautino 2′
Mixture V 2′
Cornet V 223
Bassoon 16′
Cornopean 8′
Oboe 8′
Vox humana 8′
Clarion 4′
Tremulant
Pedal Organ C–g1
Resultant 32′
Open Diapason 16′
Contrabass 16′
Subbass 16′
Bourdon (aus Swell) 16′
Octave Bass 8′
Bass Flute 8′
Octave 4′
Trombone 16′
Bassoon (aus Swell) 16′
Trumpet (aus Great) 8′
Oboe (aus Swell) 4′

Einzelnachweise

  1. Chandler Walter: ‘Homeless Jesus’ sculpture can be found at Holy Rosary Cathedral in Vancouver, Daily Hive, Calgary, 18. August 2017, abgerufen am 24. Januar 2020
  2. Agnieszka Krawczynski: Homeless Jesus to find a home in Vancouver, The B.C. Catholic, 22. März 2017, abgerufen am 24. Januar 2020
  3. Nähere Informationen zur Orgel
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Holy Rosary Cathedral (Vancouver)
Listen to this article