ISBN-Verlagsnummer

Bestandteil der International Standard Book Number; folgt auf die Gruppennummer / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Verlagsnummer (auch Verlagskürzel) ist Bestandteil der International Standard Book Number (ISBN).[1] Sie folgt auf die Gruppennummer, die das Sprachgebiet kennzeichnet. Für den deutschsprachigen Raum wird sie vom MVB, dem Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels in Frankfurt, vergeben. In Verbindung mit der Gruppennummer lässt sich anhand der Verlagsnummer der publizierende Verlag eines Buches ermitteln. Je kürzer die Verlagsnummer ist, desto größer ist der Verlag bzw. desto höher ist die tatsächliche oder bei Beantragung erwartete Anzahl der Publikationen.

Das Publishers’ International ISBN Directory verzeichnet alle Verlagsnummern weltweit. Es wird als Buch und CD-ROM herausgegeben. Es existieren auch Verzeichnisse für verschiedene Länder (siehe Literaturverzeichnis).