Maschinenkanonen (auch Schnellfeuerkanonen genannt) sind vollautomatische Schusswaffen. Munition der Maschinenkanone sind Granaten mit Führungsring oder panzerbrechende Geschosse. Das größere Kaliber stellte nur in der Anfangszeit der Maschinenkanone ein gültiges Unterscheidungskriterium zum Maschinengewehr dar. Geschütze der Artillerie mit Ladeautomat sind keine Maschinenkanonen; sie können als Schnellfeuergeschütz angesehen werden. Maschinenkanonen sind generell Kriegswaffen. Handel und Besitz von Maschinenkanonen werden dementsprechend in Deutschland durch das Kriegswaffenkontrollgesetz geregelt.[1]

Beispiel einer Maschinenkanone:
M61 Vulcan

Oops something went wrong: