Raphael von Bargen - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Raphael von Bargen.

Raphael von Bargen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Raphael von Bargen (* 22. März 1977 in Hamburg[1]) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben

Raphael von Bargen studierte nach dem Abitur in Hamburg zunächst Musikwissenschaft und Philosophie. 2002 beendete er ein Schauspielstudium am Wiener Max Reinhardt Seminar.[2] Während des Studiums war er unter anderem in der Rolle des Alexander Zemlinsky in Alma von Regisseur Paulus Manker zu sehen, außerdem als Puck im Sommernachtstraum in einer Inszenierung von Stephanie Mohr. Unter ihrer Regie spielte er auch in Angriffe auf Anne in der Spielbar des Wiener Volkstheaters und den Gottschalk im Käthchen von Heilbronn am Stadttheater Klagenfurt.

Wiener Burgtheater

Von 2002 bis 2006 war er Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters, wo er unter anderem in Das Maß der Dinge, in Der Entertainer, Schutt und Mozart Werke Ges.m.b.H. auf der Bühne stand. In den Saisonen 2006/07 bis 2009/10 zählte er zum Ensemble des Wiener Volkstheaters. Dort verkörperte er beispielsweise die Titelrollen in Clavigo und Peer Gynt sowie die Rolle des Tom in Dogville, Cliff in Cabaret und Alex in Am Strand der weiten Welt.

Bei den Festspielen Reichenau wirkte er 2010 an der Uraufführung der Bühnenadaption von Ruhm von Daniel Kehlmann und 2011 in Spion Oberst Redl als Gyula Freiherr von Unguary mit.

Theater in der Josefstadt

Seit der Saison 2015/16 ist er festes Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt, wo er zuvor ab 2011 bereits in Ein Klotz am Bein als Fernand Bois d´Enghien, in Hedda Gabler und Speed zu sehen war. Im September 2016 verkörperte er in der Uraufführung von Ödön von Horváths Drama Niemand die Rolle des Fremden. Im November 2016 hatte er mit dem Stück Die Verdammten nach dem gleichnamigen Film von Luchino Visconti als Hauptsturmführer Wolf von Aschenbach Premiere. In den Wiener Kammerspielen verkörperte er 2016 in der Bühnenfassung von Menschen im Hotel die Rolle des Baron von Gaigern.[3][1][2] In Glaube und Heimat von Karl Schönherr spielt er 2019 in der Josefstadt an der Seite von Silvia Meisterle als Rottin die Rolle des Christoph Rott.[4]

In der Universum History-Folge Der Verrat des Kaisers war er 2018 in der Rolle des Tamás Graf Erdödy zu sehen, dem Adjutanten und Jugendfreund von Kaiser Karl I. von Österreich.[5] In der Universum-History-Folge Richard Löwenherz: Ein König in der Falle mit Philipp Hochmair in der Titelrolle übernahm er die Rolle des Baldwin von Bethune.[6]

Auszeichnungen und Nominierungen

Filmografie (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. a b Castforward: Raphael von Bargen. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  2. a b Lebenslauf Raphael von Bargen. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  3. Theater in der Josefstadt: Ensemble - Schauspieler: Raphael von Bargen. Abgerufen am 24. Dezember 2016.
  4. Theater in der Josefstadt: Karl Schönherr: Glaube und Heimat. Abgerufen am 3. Februar 2019.
  5. orf.at: Der Verrat des Kaisers. Abgerufen am 6. April 2018.
  6. „Universum History“-Dreharbeiten mit Philipp Hochmair als „Richard Löwenherz“. 14. August 2019, abgerufen am 15. August 2019.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Raphael von Bargen
Listen to this article