Sebastian Forke - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Sebastian Forke.

Sebastian Forke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sebastian Forke bei den Driedaagse van West-Vlaanderen 2011
Sebastian Forke bei den Driedaagse van West-Vlaanderen 2011

Sebastian Forke (* 13. März 1987) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer.

Karriere

Sebastian Forke wurde 2004 deutscher Junioren-Meister im Madison auf der Bahn. 2005 gewann er bei der Junioren-Europameisterschaft er Silber im Punktefahren. Außerdem gewann er eine Etappe beim Sint-Martinusprijs.

Im Jahr 2006 erhielt Forke beim Continental Team Milram seinen ersten Vertrag bei einem internationalen Radsportteam. In seiner zweiten Saison dort gewann er das U23-Bundesliga-Rennen Cottbus-Görlitz-Cottbus und eine Etappe bei der Brandenburg-Rundfahrt.

In den nächsten Jahren gewann er 2010 die Gesamtwertung und vier Etappen bei Dookoła Mazowsza und 2013 eine Etappe des Course de la Solidarité Olympique und das Eintagesrennen Ronde van Midden-Nederland.

Nachdem sich Forke mit interessierten Mannschaften nicht auf einen Vertrag für das Jahr 2014 einigen konnte, beendete er seine internationale Karriere und nahm Anfang Dezember 2014 eine Tätigkeit als Kundenbetreuer für den deutschsprachigen Raum des Radherstellers Specialized auf.[1]

Erfolge

2007

2010

2013

Teams

Einzelnachweise

  1. Auch für Forke geht es nicht mehr weiter. radsport-news.com, 15. Dezember 2014, abgerufen am 15. Dezember 2014.
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Sebastian Forke
Listen to this article