cover image

Jazzfest Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Jazzfest Berlin (bis 1980 Berliner Jazztage) zählt zu den ältesten und angesehensten Jazz-Veranstaltungen Europas. Als Berliner Jazztage 1964 von Joachim-Ernst Berendt und Ralf Schulte-Bahrenberg gegründet (mit Unterstützung von George Wein), genießt das Festival den Ruf eines progressiven und zugleich traditionsbewussten Jazzereignisses europäischer Prägung. Es findet jeweils im Herbst statt und wird von den Berliner Festspielen ausgerichtet.

Haus_der_Berliner_Festspiele_02-2014.jpg
Haus der Berliner Festspiele, Hauptveranstaltungsort für das Jazzfest Berlin seit 2001.[1]

Oops something went wrong: