Metoprolol

organische Verbindung, Arzneistoff, Adrenorezeptor-Blocker / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Metoprolol ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der selektiven β1-Adrenorezeptorenblocker (Betablocker) und wird zur Behandlung des Bluthochdrucks, der koronaren Herzkrankheit, von Herzrhythmusstörungen und zur Akutbehandlung des Herzinfarktes verwendet. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Migräneprophylaxe.

Quick facts: Strukturformel, Allgemeines, Externe Identifi...
Strukturformel
Strukturformel ohne Stereoisomerie
Allgemeines
Freiname Metoprolol
Andere Namen
  • (±)-1-(Isopropylamino)-3-[4-(2-methoxyethyl)-phenoxy]propan-2-ol
  • (RS)-1-(Isopropylamino)-3-[4-(2-methoxyethyl)-phenoxy]propan-2-ol
  • rac-1-(Isopropylamino)-3-[4-(2-methoxyethyl)-phenoxy]propan-2-ol
  • DL-1-(Isopropylamino)-3-[4-(2-methoxyethyl)-phenoxy]propan-2-ol
Summenformel C15H25NO3
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer
EG-Nummer 257-166-4
ECHA-InfoCard 100.051.952
PubChem 4171
ChemSpider 4027
DrugBank DB00264
Wikidata Q409468
Arzneistoffangaben
ATC-Code

C07AB02

Wirkstoffklasse

β-Rezeptorenblocker

Wirkmechanismus

selektive Blockade von β1-Rezeptoren

Eigenschaften
Molare Masse 267,36 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

121–124 °C (Tartrat)[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung[2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Toxikologische Daten
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Close