Olympische Sommerspiele 1908/Leichtathletik – 3200 m Hindernis (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 1908/Leichtathletik – 3200 m Hindernis (Männer).

Olympische Sommerspiele 1908/Leichtathletik – 3200 m Hindernis (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie


Sportart Leichtathletik
Disziplin 3200-Meter-Hindernislauf
Geschlecht Männer
Ort White City Stadium
Teilnehmer 24 Athleten aus 6 Ländern
Wettkampfphase 17./18. Juli 1908
Medaillengewinner
Gold
Arthur Russell (Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR)
Silber
Arthur Robertson (Vereinigtes Konigreich 1801
 GBR)
Bronze
John Eisele (Vereinigte Staaten 46
 USA)

Der 3200-Meter-Hindernislauf der Männer bei den Olympischen Spielen 1908 in London wurde am 18. Juli 1908 im White City Stadium entschieden. Tags zuvor wurden in sechs Vorläufen die Finalisten ermittelt. Die Strecke führte über 3200 Meter.

Der Hindernislauf stand bereits seit 1900 mit unterschiedlichen Streckenlängen und verschiedenen Hindernissen auf dem olympischen Programm, doch die heute übliche Länge von 3000 Metern wurde erst 1920 als Standard eingeführt. In London ging das Rennen erst- und auch letztmals über eine Distanz von 3200 Metern, was ungefähr den damals in Großbritannien üblichen 2-Meilen-Rennen entsprach.

Olympiasieger wurde der Brite Arthur Russell vor seinem Landsmann Arthur Robertson. Der US-Amerikaner John Eisele gewann die Bronzemedaille,

Rekorde

Weltbestzeit 10:49,8 min Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Arthur Russell 1908

Anmerkungen:

  • Im Hindernislauf wurden bis 1953 wegen der noch nicht standardisierten Regeln für die Hindernisse keine Weltrekorde, sondern nur Weltbestleistungen geführt[1]. 1908 waren in allen Disziplinen sowohl die Weltrekorde als auch die Weltbestleistungen noch inoffiziell.
  • Da der Wettbewerb in dieser Form vorher noch nicht im olympischen Programm gestanden hatte, gab es noch keinen olympischen Rekord.

Folgende Rekorde wurden bei diesen Olympischen Spielen über 3200 Meter Hindernis gebrochen oder eingestellt:

WR 10:47,8 min Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Arthur Russell Finale, 18. Juli

Ergebnisse

Vorläufe (17. Juli)

In sechs Vorläufen wurden die Finalteilnehmer ermittelt. Nur die jeweiligen Vorlaufsieger qualifizierten sich für den Endlauf.

1. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Arthur Russell Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
10:56,2
2 Massimo Cartasegna Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien 11:15,0
Gaston Ragueneau Dritte Französische Republik
 Frankreich
DNF
Edward Carr Vereinigte Staaten 46
 USA
Thomas Downing Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
DSQ

Russell untermauerte mit dem schnellsten Vorlauf seine Favoritenstellung und kam seiner Weltbestzeit bereits recht nahe.

2. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 John Eisele Vereinigte Staaten 46
 USA
11:13,6
Antal Lovas Ungarn 1867
 Ungarn
DNF
Louis Bonniot de Fleurac Dritte Französische Republik
 Frankreich
Frank Buckley Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
Joseph English Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

3. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 William Galbraith Kanada 1868
 Kanada
11:12,4
Henry Barker Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
DNF

4. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Arthur Robertson Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
11:10,0
2 Gayle Dull Vereinigte Staaten 46
 USA
k. A.
George Bonhag Vereinigte Staaten 46
 USA
DNF
Richard Yorke Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
DSQ

Dull hatte im Ziel 220 Yards Rückstand. Seine Zeit wurde auf 11:50 min geschätzt.

5. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Guy Holdaway Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
11:18,8
2 Joseph Kinchin Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
3 Roland Spitzer Vereinigte Staaten 46
 USA
4 Charles Hall Vereinigte Staaten 46
 USA

Kinchin hatte im Ziel 100 Yards Rückstand. Seine Zeit wurde auf 11:44 min geschätzt.

6. Vorlauf

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Harry Sewell Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
11:30,2
2 James Lightbody Vereinigte Staaten 46
 USA
11:41,0
John Fitzgerald Kanada 1868
 Kanada
DNF
Billy Grantham Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien

Der Olympiasieger von 1904 James Lightbody wurde um 10 Yards geschlagen.

Finale (18. Juli)

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Arthur Russell Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
10:47,8 WBL
2 Arthur Robertson Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
10:48,8
3 John Eisele Vereinigte Staaten 46
 USA
11:00,8
4 Guy Holdaway Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
k. A.
5 Harry Sewell Vereinigtes Konigreich 1801
 Großbritannien
6 William Galbraith Kanada 1868
 Kanada

Eingangs der letzten Runde lagen die drei späteren Medaillengewinner noch beisammen. Ein halbe Runde später übernahm Arthur Robertson, Spitzname „Archie“, die Führung und John Eisele verlor den Anschluss, behauptete später aber Platz drei. Arthur Russell überholte Robertson am Wassergraben und hielt eine Führung von zwei Yards. Er gewann mit neuer Weltbestzeit, auch Robertson blieb unter Russels bisheriger Bestmarke.

  • Die Hindernisläufer beim Überqueren des Wassergrabens während der Spiele in London
    Die Hindernisläufer beim Überqueren des Wassergrabens während der Spiele in London
  • Der Olympiazweite Arthur Robertson aus Großbritannien
    Der Olympiazweite Arthur Robertson aus Großbritannien
  • Der US-amerikanische Dreifacholympiasieger von 1904, James Lightbody, schied auch in dieser Disziplin in seinem Vorlauf aus
    Der US-amerikanische Dreifacholympiasieger von 1904, James Lightbody, schied auch in dieser Disziplin in seinem Vorlauf aus
  • Training der US-amerikanischen Läufer auf dem Schiff bei der Überfahrt nach London, in führender Position Gayle Dull, Zweiter des 4. Vorlaufs über 3200 Meter Hindernis
    Training der US-amerikanischen Läufer auf dem Schiff bei der Überfahrt nach London, in führender Position Gayle Dull, Zweiter des 4. Vorlaufs über 3200 Meter Hindernis
  • Der US-Amerikaner George Bonhag – erfolgreicher Mittelstreckler und Sieger des Gehwettbewerbs bei den Athener Zwischenspielen 1906 – gab in seinem Vorlauf das Rennen auf.
    Der US-Amerikaner George Bonhag – erfolgreicher Mittelstreckler und Sieger des Gehwettbewerbs bei den Athener Zwischenspielen 1906 – gab in seinem Vorlauf das Rennen auf.
  • Der Franzose Louis Bonniot de Fleurac – hier mit der Nummer 3 im Team des Racing Club de France im Jahre 1902 – konnte seinen Vorlauf nicht beenden
    Der Franzose Louis Bonniot de Fleurac – hier mit der Nummer 3 im Team des Racing Club de France im Jahre 1902 – konnte seinen Vorlauf nicht beenden
  • Der Franzose Gaston Ragueneau gab in seinem Vorlauf das Rennen auf
    Der Franzose Gaston Ragueneau gab in seinem Vorlauf das Rennen auf

Literatur

Einzelnachweise

  1. IAAF-Rekorde. 3000 m Hindernis Männer, abgerufen am 28. August 2018
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 1908/Leichtathletik – 3200 m Hindernis (Männer)
Listen to this article