cover image

Bromazepam

chemische Verbindung / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Bromazepam ist ein Tranquilizer aus der Gruppe der Benzodiazepine, der sich durch eine angstlösende Wirkung auszeichnet und in der Medizin zur Behandlung von akuten Angstzuständen, als Beruhigungsmittel (Sedativum), seltener als Schlafmittel verwendet wird. Die Wirkung beruht auf einer Bindung an GABA-Rezeptoren im Gehirn (GABA = Gamma-Aminobuttersäure, ein Neurotransmitter). Bromazepam wurde 1977 von Roche als Lexotanil(R) auf dem deutschen Markt eingeführt.[4] 2016 wurde Lexotanil(R) in Deutschland wieder vom Markt genommen. In Österreich und der Schweiz ist Lexotanil nach wie vor erhältlich. Bromazepam ist aber noch in Form von Generika verfügbar. Wie andere Benzodiazepine kann es schon nach kurzer Anwendung zu einer psychischen und körperlichen Abhängigkeit kommen, siehe dazu Schädlicher Gebrauch von Benzodiazepinen.

Quick facts: Strukturformel, Allgemeines, Externe Identifi...
Strukturformel
Allgemeines
Freiname Bromazepam
Andere Namen

7-Brom-5-pyridin-2-yl-1,3-dihydrobenzo[e][1,4]diazepin-2-on (IUPAC)

Summenformel C14H10BrN3O
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 1812-30-2
EG-Nummer 217-322-4
ECHA-InfoCard 100.015.748
PubChem 2441
ChemSpider 2347
DrugBank DB01558
Wikidata Q422435
Arzneistoffangaben
ATC-Code

N05BA08

Wirkstoffklasse
Eigenschaften
Molare Masse 316,15 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

237–239 °C (Zersetzung)[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung[2]

Achtung

H- und P-Sätze H: 302315319335
P: 261305+351+338[2]
Toxikologische Daten
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Close