Brooke Stratton - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Brooke Stratton.

Brooke Stratton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Brooke Stratton Leichtathletik
Nation AustralienAustralien Australien
Geburtstag 12. Juli 1993 (26 Jahre)
Geburtsort Box Hill, Australien
Größe 166 cm
Karriere
Disziplin Weitsprung
Bestleistung 7,05 m
Verein Nunawading Athletics Club
Trainer Russell Stratton
Status aktiv
Medaillenspiegel
Commonwealth Games 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Commonwealth Games
Silber Gold Coast 2018 6,77 m
letzte Änderung: 18. April 2018

Brooke Stratton (* 12. Juli 1993 in Box Hill) ist eine australische Weitspringerin und mit 7,05 m Rekordhalterin Ozeaniens.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Brooke Stratton bei den Jugendweltmeisterschaften 2009 in Brixen, bei denen sie im Finale mit 5,86 m den zehnten Platz belegte. Bei den Ozeanischen Jugendmeisterschaften 2010 in Sydney gewann sie im Dreisprung die Silbermedaille. Bei den Juniorenweltmeisterschaften im kanadischen Moncton wurde sie sechste. Zwei Jahre später belegte sie bei den Juniorenweltmeisterschaften in Barcelona Siebte mit 6,42 m. 2015 qualifizierte sie sich für die Weltmeisterschaften in Peking, bei denen sie aber mit 6,64 m in der Qualifikation aus. Ihre persönliche Bestleistung steht bei 7,05 m, die sie bei den Perth Track Classic 2016 erreichte und damit den 14 Jahre lang gültigen australischen Rekord von Bronwyn Thompson überbot. Wenige Tage später nahm sie an den Hallenweltmeisterschaften in Portland teil und wurde dort Fünfte. Bei den Olympischen Spielen im gleichen Jahr in Rio de Janeiro kam sie auf den siebten Platz.[1]

Bei den Weltmeisterschaften 2017 in London kam sie mit 6,67 m im Finale auf den sechsten Platz. Im Jahr darauf gewann sie bei den Commonwealth Games im heimischen Gold Coast mit 6,77 m die Silbermedaille hinter der Kanadierin Christabel Nettey.

2014 sowie 2016 und 2018 wurde Stratton Australische Meisterin im Weitsprung. Sie absolvierte ein Studium für Gesundheitswissenschaften an der Deakin University.

Persönliche Bestleistungen

  • Weitsprung: 7,05 m, 12. März 2016 in Perth (Ozeanienrekord)
    • Halle: 6,75 m, 18. März 2016 in Portland
  • Dreisprung: 13,34 m, 15. März 2012 in Sydney

Einzelnachweise

  1. Rio 2016: Brooke Stratton seventh in Olympic long jump final on debut
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Brooke Stratton
Listen to this article