cover image

Emscher

Nebengewässer des Rheins in Nordrhein-Westfalen, Deutschland / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Emscher (plattdeutsch Iämscher) ist ein 83,1 Kilometer langer, rechter Nebenfluss des Rheins im Ruhrgebiet. Sie war mit ihrem Einzugsgebiet Flusslandschaft des Jahres in den Jahren 2010 und 2011.

Quick facts: ...
Emscher
Die Emscherquelle am Emscherquellhof in Holzwickede

Die Emscherquelle am Emscherquellhof in Holzwickede

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2772
Lage Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Rhein Nordsee
Quelle bei Holzwickede am Haarstrang
51° 29′ 25″ N,  36′ 46″ O
Quellhöhe ca. 147 m ü. NN[1]
Mündung bei Dinslaken-Eppinghoven in den Rhein
51° 33′ 48″ N,  41′ 22″ O
Mündungshöhe 18 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 129 m
Sohlgefälle ca. 1,6 
Länge 83,1 km[2]
Einzugsgebiet 775,466 km²[2]
Abfluss am Pegel Oberhausen Königstraße[3] MNQ 1979/2001
MQ 1979/2001
MHQ 1979/2001
9,38 m³/s
16,3 m³/s
132 m³/s
Großstädte Dortmund, Recklinghausen, Herne, Gelsenkirchen, Essen, Bottrop, Oberhausen, Duisburg.
Close