Hakea - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Hakea.

Hakea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Hakea

Ballförmiges Nadelkissen (Hakea laurina)

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Silberbaumartige (Proteales)
Familie: Silberbaumgewächse (Proteaceae)
Gattung: Hakea
Wissenschaftlicher Name
Hakea
Schrad. & J.C.Wendl.

Hakea ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Silberbaumgewächse (Proteaceae). Für einige Arten verwendet man auch den Trivialnamen Nadelkissen.[1] Die etwa 150 Arten kommen nur in Australien vor und die größte Artenvielfalt findet man im südlichen Western Australia.

Beschreibung

Hakea-Arten wachsen als Sträucher oder kleinere Bäume. Die jungen Zweige können mit zweiarmigen Trichomen bedeckt sein. Diese Behaarung ist zum Teil beständig, kann aber auch schnell verkahlen. Die spiralig am Zweig angeordneten Laubblätter sind stiellos, manchmal um den Zweig wachsend oder mit spitz zulaufender Basis, die einem Blattstiel ähnelt. Sie sind einfach oder zusammengesetzt, flach oder als Rundblätter ausgebildet, manchmal längs gerillt mit gezähnten oder ganzrandigen Blattrand. Beide Blattseiten sind ähnlich gestaltet, die Venatur ist deutlich oder unklar ausgeprägt.[2]

Die Blütenstände stehen bei einigen Arten in einem Kegel aus Tragblättern, sie bilden sich meist axillar, selten entstehen sie auch aus dem älteren Holz oder stehen terminal. Es sind doldenförmige Trauben oder kurze Spindeln mit wenigen Blüten, nur selten sind es vielblütige Blütenstände in langen Spindeln. Die gestielten Blüten stehen meistens gepaart, gerade oder gebogen in der Knospe. Die Kelchblätter sind bis zur Bais getrennt oder sind miteinander verwachsen und nur an der Spitze getrennt. Unter dem Fruchtknoten steht meistens eine halbkreisförmige oder gebogen-lappige Drüse, die nur selten fehlt. Der Stempel ist unbehaart, der zweikammerige Fruchtknoten ist gestielt oder fast aufsitzend. Die Pollenpräsentation ist aufrecht, schräg oder seitlich, kreisförmig oder kegelförmig mit enger oder breiter Kante.[2]

Die Früchte sind modifizierte Balgfrüchte, die unterschiedlich stark verholzt sein können, oftmals geschnäbelt, manchmal gehornt, meistens verzögernd aufspringend. Die Klappen spalten die Frucht auf ein oder zwei seiten vollständig oder teilweise auf. Die Samen nehmen den Raum der ganzen Klappe auf oder sind leicht seitlich angrenzend, sind auf einer Seite abgeflacht und besitzen einen distalen oder den Samen umrundenden Flügel, der zwischen den Klappen klammert.[2]

Systematik

Die Gattung Hakea wurde 1797 von Heinrich Adolph Schrader und Johann Christoph Wendland in Sertum Hannoveranum, 27 aufgestellt. Typusart ist Hakea glabra Schrad. & J.C.Wendl., heute ein Synonym von Hakea teretifolia (Salisb.) Britten subsp. teretifolia.[3] Der Gattungsname Hakea ehrt Baron Christian Ludewig von Hake, der als Leiter des hannoverschen Oberhofbau- und Gartendepartements ein Unterstützer der Wissenschaft und insbesondere der Herrenhäuser Gärten war.[2]

Hakea amplexicaulis
Hakea amplexicaulis
Hakea bucculenta
Hakea bucculenta
Hakea corymbosa
Hakea corymbosa
Hakea drupacea
Hakea drupacea
Hakea myrtoides
Hakea myrtoides
Hakea pachyphylla
Hakea pachyphylla
Hakea petiolaris
Hakea petiolaris
Hakea purpurea
Hakea purpurea
Hakea scoparia
Hakea scoparia
Hakea teretifolia
Hakea teretifolia
Hakea trineura
Hakea trineura
Hakea ulicina
Hakea ulicina
Hakea victoria
Hakea victoria

Es gibt etwa 150 Hakea-Arten (deutsche Trivialnamen aus Zander 2008):[1][4][5]

  • Hakea actites W.R.Barker: Sie ist in New South Wales und Queensland beheimatet.
  • Hakea aculeata A.S.George
  • Hakea acuminata Haegi
  • Hakea adnata R.Br.
  • Hakea aenigma W.R.Barker & Haegi
  • Hakea ambigua Meisn.
  • Hakea amplexicaulis R.Br.
  • Hakea anadenia Haegi
  • Hakea arborescens R.Br.
  • Hakea archaeoides W.R.Barker: Sie kommt nur in New South Wales vor.
  • Hakea auriculata Meisn. & Kippist
  • Hakea bakeriana F.Muell. & Maiden
  • Hakea baxteri R.Br.
  • Hakea bicornata R.M.Barker
  • Hakea brachyptera Meisn.
  • Hakea brownii Meisn.
  • Stachliges Nadelkissen (Hakea bucculenta C.A.Gardner)
  • Hakea candolleana Meisn.
  • Hakea carinata F.Muell. ex Meisn.
  • Hornblättriges Nadelkissen (Hakea ceratophylla (Sm.) R.Br.)
  • Hakea chordophylla F.Muell.
  • Hakea cinerea R.Br.
  • Hakea circumalata Meisn.
  • Hakea clavata Labill.
  • Hakea collina C.T.White
  • Hakea commutata F.Muell.
  • Hakea conchifolia Hook.
  • Hakea constablei L.A.S.Johnson
  • Hakea corymbosa R.Br.
  • Hakea costata Meisn.
  • Hakea cristata R.Br.
  • Hakea cucullata R.Br.
  • Hornfrüchtiges Nadelkissen (Hakea cyclocarpa Lindl.)
  • Hakea cycloptera R.Br.
  • Hakea cygna Lamont
  • Handförmiges Nadelkissen (Hakea dactyloides (Gaertn.) Cav.)
  • Hakea decurrens R.Br.
  • Hakea denticulata R.Br.
  • Hakea divaricata L.A.S.Johnson
  • Hakea dohertyi Haegi
  • Duftendes Nadelkissen (Hakea drupacea (C.F.Gaertn.) Roem. & Schult., Syn.: Hakea suaveolens R.Br.)
  • Hakea ednieana Tate
  • Hakea elliptica (Sm.) R.Br.
  • Hakea eneabba Haegi
  • Hakea epiglottis Labill.
  • Hakea erecta Lamont
  • Hakea eriantha R.Br.
  • Hakea erinacea Meisn.
  • Hakea eyreana (S.Moore) McGill.
  • Hakea falcata R.Br.
  • Rostfarbenes Nadelkissen (Hakea ferruginea Sweet)
  • Hakea flabellifolia Meisn.
  • Hakea florida R.Br.
  • Hakea florulenta Meisn.
  • Hakea francisiana F.Muell.
  • Hakea fraseri R.Br.
  • Hakea gibbosa (Sm.) Cav.
  • Hakea gilbertii Kippist
  • Hakea grammatophylla (F.Muell.) F.Muell.
  • Hakea hastata Haegi
  • Hakea hookeriana Meisn.
  • Hakea horrida C.A.Gardner ex R.M.Barker
  • Hakea ilicifolia R.Br.
  • Hakea incrassata R.Br.
  • Hakea invaginata B.L.Burtt
  • Hakea ivoryi F.M.Bailey
  • Hakea kippistiana Kippist & Meisn.
  • Hakea laevipes Gand.
  • Hakea lasiantha R.Br.
  • Hakea lasianthoides Rye
  • Hakea lasiocarpha R.Br.
  • Ballförmiges Nadelkissen (Hakea laurina R.Br.)
  • Hakea lehmanniana Meisn.
  • Ausläufer-Nadelkissen (Hakea leucoptera R.Br.)
  • Hakea linearis R.Br.
  • Hakea lissocarpha R.Br.
  • Hakea lissosperma R.Br.
  • Hakea longiflora (Benth.) R.M.Barker
  • Hakea loranthifolia Meisn.
  • Hakea lorea (R.Br.) R.Br.
  • Hakea maconochieana Haegi
  • Hakea macraeana F.Muell.
  • Hakea macrocarpa A.Cunn. ex R.Br.
  • Hakea macrorrhyncha W.R.Barker
  • Hakea marginata R.Br.
  • Hakea megadenia R.M.Barker
  • Hakea megalosperma Meisn.
  • Hakea meisneriana Kippist
  • Hakea microcarpa R.Br.
  • Hakea minyma Maconochie
  • Hakea mitchellii Meisn.
  • Hakea multilineata Meisn.
  • Hakea myrtoides Meisn.
  • Hakea neurophylla Meisn.
  • Hakea newbeyana R.M.Barker
  • Knotiges Nadelkissen (Hakea nitida R.Br.)
  • Hakea nodosa R.Br.
  • Hakea obliqua R.Br.
  • Stumpfes Nadelkissen (Hakea obtusa Meisn.)
  • Hakea ochroptera W.R.Barker
  • Hakea oldfieldii Benth.
  • Ölbaumblättriges Nadelkissen (Hakea oleifolia (Sm.) R.Br.)
  • Hakea oligoneura K.A.Sheph. & R.M.Barker
  • Hakea orthorrhyncha F.Muell.
  • Hakea pachyphylla Sieber ex Spreng.
  • Hakea pandanicarpa R.Br.
  • Hakea pedunculata F.Muell.
  • Hakea pendens R.M.Barker
  • Hakea persiehana F.Muell.
  • Hakea petiolaris Meisn.
  • Breitsamiges Nadelkissen (Hakea platysperma Hook.)
  • Hakea plurinervia F.Muell. ex Benth.
  • Hakea polyanthema Diels
  • Hakea preissii Meisn.
  • Hakea pritzelii Diels
  • Hakea propinqua A.Cunn.
  • Hakea prostrata R.Br.
  • Hakea psilorrhyncha R.M.Barker
  • Hakea pulvinifera L.A.S.Johnson
  • Hakea purpurea Hook.
  • Hakea pycnoneura Meisn.
  • Hakea recurva Meisn.
  • Hakea repullulans H.M.Lee
  • Hakea rhombales F.Muell.
  • Hakea rigida C.A.Gardner ex Haegi
  • Hakea rostrata F.Muell. ex Meisn.
  • Hakea rugosa R.Br.
  • Hakea ruscifolia Labill.
  • Weidenblättriges Nadelkissen (Hakea salicifolia (Vent.) B.L.Burtt)
  • Hakea scoparia Meisn.
  • Nadelblättriges Nadelkissen (Hakea sericea Schrad. & J.C.Wendl.)
  • Hakea smilacifolia Meisn.
  • Hakea spathulata (Benth.) R.M.Barker
  • Hakea standleyensis Maconochie
  • Hakea stenocarpa R.Br.
  • Hakea stenophylla A.Cunn. ex R.Br.
  • Hakea strumosa Meisn.
  • Hakea subsulcata Meisn.
  • Hakea sulcata R.Br.
  • Hakea tephrosperma R.Br.
  • Hakea teretifolia (Salisb.) Britten
  • Hakea trifurcata (Sm.) R.Br.
  • Hakea trineura (F.Muell.) F.Muell.
  • Hakea tuberculata R.Br.
  • Hakea ulicina R.Br.
  • Hakea undulata R.Br.
  • Hakea varia R.Br.
  • Hakea verrucosa F.Muell.
  • Hakea victoria J.Drumm.
  • Hakea vittata R.Br.

Quellen

Einzelnachweise

  1. a b Walter Erhardt, Erich Götz, Nils Bödeker, Siegmund Seybold: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. Band 2. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008, ISBN 978-3-8001-5406-7.
  2. a b c d R. M. Barker, L. Haegi, W. R. Barker: Hakea. In: ABRS Flora of Australia Online. zuletzt abgerufen am 29. April 2013.
  3. Hakea bei Tropicos.org. Missouri Botanical Garden, St. Louis, abgerufen am 29. April 2013.
  4. Eintrag bei GRIN.
  5. List of names applied to Hakea species
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Hakea
Listen to this article