Helsinki-Marathon - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Helsinki-Marathon.

Helsinki-Marathon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Läufer beim Helsinki-Marathon 2007
Läufer beim Helsinki-Marathon 2007
Helsinki-Marathon 2011
Helsinki-Marathon 2011

Der Helsinki-Marathon (offizieller Name Gatorade Helsinki City Marathon) ist ein Marathon in Helsinki, der seit 1981 jährlich in der Regel im August stattfindet. Er ist neben dem Stockholm-Marathon und dem Kopenhagen-Marathon einer der größten Marathonläufe Nordeuropas.

Strecke

Der Start des Helsinki-Marathons befindet sich vor dem Olympiastadion. Die Strecke selbst ist ein Rundkurs, der durch die Innenstadt und über einige der vorgelagerten Inseln Helsinkis über weite Teile entlang der Ostseeküste zum Ziel im Olympiastadion verläuft. Auf dem Kurs werden zahlreiche Sehenswürdigkeiten der Stadt passiert, wie beispielsweise das Parlamentsgebäude, die Finlandia-Halle und der Kaivopuisto Park.

Siegerliste

Hervorhebungen: Streckenrekorde
Quellen: Website des Veranstalters und arrs.run[1]

Jahr Männer Zeit (Std.) Frauen Zeit (Std.)
15.08.2015 Hiroki Nakajima (JPN) 2:38:25 Elina Junnila (FIN) 2:54:13
16.08.2014 Justus Kiprono Kipchirchir (KEN) 2:20:42 Natalya Starkova (RUS) 2:37:56
17.08.2013 Hosea Kipkemoi Kiplagat (KEN) 2:22:26 Leena Puotiniemi -3- 2:42:03
18.08.2012 Titus Kurgat (KEN) 2:22:47 Salome Biwott (KEN) 2:41:55
20.08.2011 Pius Ondoro (KEN) 2:23:24 Leena Puotiniemi -2- 2:38:05
14.08.2010 Girma Gezahagn Beyene (ETH) 2:22:37 Leena Puotiniemi (FIN) 2:49:12
15.08.2009 Pawel Andrejew (RUS) 2:22:35 Margarita Plaksina -2- 2:45:26
16.08.2008 Johnstone Kemboi Chebii (KEN) 2:24:31 Margarita Plaksina (RUS) 2:40:47
18.08.2007 Peter Kipyator Biwott (KEN) 2:20:31 Florence Kandie (KEN) 2:51:05
19.08.2006 Francis Komu (KEN) 2:18:26 Haile Kebelush (ETH) 2:52:47
05.08.2005 Wener Kaschajew (RUS) 2:20:00 Ritva Lemettinen -3- 3:00:24
21.08.2004 Dmitri Kondraschow (RUS) 2:21:24 Jennifer Lotoiywo (KEN) 2:57:26
02.08.2003 Giorgio Calcaterra (ITA) 2:20:55 Tatjana Solotarjewa -2- 2:57:03
17.08.2002 Sebastian Panga (TAN) 2:18:39 Tatjana Solotarjewa (RUS) 2:50:10
18.08.2001 Daniel Kipcheru (KEN) 2:18:43 Tatjana Iwanowa -2- 2:45:56
19.08.2000 Nikolaos Pollias (GRE) 2:18:46 Tatjana Iwanowa (RUS) 2:44:31
1999 Pavel Loskutov (EST) 2:19:18 Tatjana Maslowa -2- 2:47:10
1998 Julius Mtibani -3- 2:21:24 Tatjana Maslowa (RUS) 2:45:30
1997 Julius Mtibani -2- 2:18:07 Galina Jatsenko (UKR) 2:41:38
1996 Julius Mtibani (TAN) 2:19:00 Swetlana Netschajewa -2- 2:47:38
1995 Tesfaye Bekele (ETH) 2:16:59 Rosa Wladimirowa (RUS) 2:54:03
1994 Zerehune Gitaw (ETH) 2:20:18 Sylvia Renz (GER) 2:41:30
1993 Martín Fiz (ESP) 2:12:47 Anne Jaaskelainen (FIN) 2:43:32
1992 Alexandr Beljajew (RUS) 2:20:39 Garifa Baijanowa (RUS) 2:42:41
1991 Anatoli Korepanow (RUS) 2:18:06 Albina Galljamowa (RUS) 2:36:14
1990 Alexandr Beljajew (RUS) 2:14:36 Swetlana Netschajewa (RUS) 2:39:03
1989 Jouni Kortelainen (FIN) 2:18:58 Ritva Lemettinen -2- 2:40:32
1988 Douglas Orr -2- 2:16:43 Ritva Lemettinen (FIN) 2:42:35
1987 Douglas Orr (SWE) 2:19:57 Marita Yli-ilkka (FIN) 2:41:53
1986 Tommy Persson (SWE) 2:17:11 Sinikka Torpainen -3- 2:49:00
1985 Jorma Sippola (FIN) 2:15:36 Irmeli Ruponen (FIN) 2:50:56
1984 Niilo Kemppe (FIN) 2:20:41 Diane Palmason (CAN) 2:48:21
1983 Francisco Medina (ESP) 2:25:39 Sinikka Keskitalo (FIN) 2:39:43
1982 Dominique Chauvelier (FRA) 2:17:02 Sinikka Torpainen -2- 2:41:18
1981 Günter Mielke (GER) 2:23:35 Sinikka Torpainen (FIN) 2:53:15

Siehe auch

Einzelnachweise

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Helsinki-Marathon
Listen to this article