Jelica Pavličić - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Jelica Pavličić.

Jelica Pavličić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jelica Pavličić (* 4. Februar 1954 in Slunj), verheiratete Jelica Štefančić, ist eine ehemalige jugoslawische Sprinterin, die sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hatte.

1974 siegte sie bei den Halleneuropameisterschaften in Göteborg und wurde Achte bei den Europameisterschaften in Rom. Im Jahr darauf gewann sie bei den Mittelmeerspielen Silber über 100 Meter sowie Gold über 400 Meter und bei der Universiade jeweils Bronze über 200 und 400 Meter.

1976 errang sie Silber bei den Halleneuropameisterschaften in München und schied bei den Olympischen Spielen in Montreal im Vorlauf aus.

Einer Bronzemedaille bei den Halleneuropameisterschaften 1977 in San Sebastián folgte 1979 die Titelverteidigung über 400 Meter bei den Mittelmeerspielen.

Fünfmal wurde sie jugoslawische Meisterin über 100 Meter (1971, 1973–1976), sechsmal über 200 Meter (1972–1977), fünfmal über 400 Meter (1974–1977, 1979) und einmal über 400 Meter Hürden (1977).[1]

Bestleistungen

Hinweis: Obwohl sie zu Zeiten der Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien an den Start ging, halt die im heutigen Kroatien geborene Jelica Pavličić die nationalen Rekorde von Kroatien.

Freiluft

Halle

Fußnoten

  1. gbrathletics: Yugoslavian Championships
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Jelica Pavličić
Listen to this article