Roland Fischnaller (Snowboarder) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Roland Fischnaller (Snowboarder).

Roland Fischnaller (Snowboarder)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Roland Fischnaller Snowboard
Nation ItalienItalien Italien
Geburtstag 19. September 1980 (40 Jahre)
Geburtsort Brixen, Italien
Größe 186 cm
Gewicht 85 kg
Karriere
Disziplin Parallelslalom, Parallelriesenslalom
Verein SC Funes-Villnöß, C.S. Esercito
Trainer Erich Pramsohler
Nationalkader seit 1997
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
 Snowboard-Weltmeisterschaften
Bronze 2011 La Molina Parallelriesenslalom
Silber 2013 Stoneham Parallelriesenslalom
Bronze 2013 Stoneham Parallelslalom
Gold 2015 Kreischberg Parallelslalom
Silber 2019 Park City Parallelslalom
Silber 2021 Rogla Parallel-Riesenslalom
Platzierungen
Weltcup
 Debüt im Weltcup 1. März 1997
 Weltcupsiege 19
 Parallel-Weltcup 1. (2019/20)
 PGS-Weltcup 2. (2012/13, 2019/20)
 PSL-Weltcup 1. (2012/13, 2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 19 15 8
letzte Änderung: 1. März 2021

Roland Fischnaller (* 19. September 1980 in Brixen, Südtirol) ist ein italienischer Snowboarder und fünffacher Olympionike (2002, 2006, 2010, 2014, 2018). Er lebt und wohnt in St. Peter in Villnöß.

Leben

Fischnaller ist in Villnöß aufgewachsen und hat als 10-Jähriger seine ersten Snowboardversuche am Fillerlift im Villnößtal unternommen. Der gelernte Zimmermann ist heute Mitglied der italienischen Heeres-Sportgruppe und in seiner Freizeit ein begeisterter Bergsteiger, sowie Mitglied des Bergrettungsdienstes Villnöß.

Sportliche Karriere

Fischnaller debütierte bereits im Jahre 1997 im Weltcup. Seit 2007 fährt Fischnaller im SG Pro Team von Sigi Grabner. Seine bisher größten Weltcup-Erfolge waren die ersten Plätze im Parallelslalom in Limone Piemonte (Italien) im Dezember 2010 und in Moskau im März 2011, sowie vier zweite Plätze im Parallelslalom und drei weitere zweite Plätze im Parallelriesenslalom.

Er hat bisher an drei Olympischen Spielen (Salt Lake City 2002, Turin 2006 und Vancouver 2010) teilgenommen und ist mittlerweile mehrfacher Italienmeister in den verschiedenen Snowboard-Disziplinen. An Weltmeisterschaften nimmt er seit 2001 teil.

Im Parallelriesenslalom holte er sich in Stoneham (Kanada) bei der Snowboard-Weltmeisterschaft 2013 die Silbermedaille und Bronze im Parallelslalom.

2015 wurde er in Kreischberg FIS-Weltmeister im Parallelslalom.[1]

Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2017 belegte er im Parallelslalom den neunten Rang.

2018 startete er zum fünften Mal bei Olympischen Winterspielen und belegte am 24. Februar in Pyeongchang den siebten Rang im Parallelriesenslalom.

Auszeichnungen

  • Südtirols Sportler des Jahres 2011[2]

Erfolge

Olympische Spiele

Weltmeisterschaften

FIS Snowboard-Weltcup

  • 29 Podestplatzierungen:
Datum Ort Land Disziplin Platzierung
06.03.2016 Winterberg DeutschlandDeutschland Deutschland Parallel-Slalom 2
30.01.2016 Moskau RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 1
19.12.2015 Cortina d’Ampezzo ItalienItalien Italien Parallel-Slalom 2
14.03.2015 Winterberg DeutschlandDeutschland Deutschland Parallel GS 1
08.02.2013 Rogla SlowenienSlowenien Slowenien Parallel GS 2
12.01.2013 Bad Gastein OsterreichÖsterreich Österreich Parallel-Slalom 2
11.01.2013 Bad Gastein OsterreichÖsterreich Österreich Parallel-Slalom 2
17.03.2012 Valmalenco ItalienItalien Italien Parallel GS 1
03.03.2012 Moskau RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 1
15.01.2012 Bad Gastein OsterreichÖsterreich Österreich Parallel-Slalom 1
13.01.2012 Jauerling OsterreichÖsterreich Österreich Parallel-Slalom 3
21.12.2011 Karerpass ItalienItalien Italien Parallel GS 1
13.10.2011 Landgraaf NiederlandeNiederlande Niederlande Parallel-Slalom 1
27.03.2011 Arosa SchweizSchweiz Schweiz Parallel GS 2
05.03.2011 Moskau RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 1
11.12.2010 Limone Piemonte ItalienItalien Italien Parallel-Slalom 1
10.10.2010 Landgraaf NiederlandeNiederlande Niederlande Parallel-Slalom 2
06.03.2010 Moskau RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 3
21.12.2008 Arosa SchweizSchweiz Schweiz Parallel-Slalom 2
15.03.2008 Valmalenco ItalienItalien Italien Parallel GS 2
24.02.2008 Gujō JapanJapan Japan Parallel GS 2
03.03.2006 St. Petersburg RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 2
01.03.2006 Shukolovo RusslandRussland Russland Parallel-Slalom 3
19.10.2003 Sölden OsterreichÖsterreich Österreich Parallel-Slalom 2
09.02.2001 Berchtesgaden DeutschlandDeutschland Deutschland Parallel-Slalom 3

Italienische Snowboard-Meisterschaft

  • Italienischer Meister im Parallel GS 2006 und 2008
  • Italienischer Meister im Riesenslalom 2007
  • Italienischer Meister im Parallel-Slalom 2002, 2004 und 2008

Einzelnachweise

  1. Roland Fischnaller ist Weltmeister
  2. Carolina Kostner und Roland Fischnaller sind die „Sportler des Jahres“: Sport News Südtirol
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Roland Fischnaller (Snowboarder)
Listen to this article