cover image

Temazepam

chemische Verbindung / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Temazepam ist ein Benzodiazepin und findet vor allem Verwendung als Hypnotikum (Schlafmittel). Es entfaltet bei oraler Aufnahme über die Schleimhaut innerhalb kurzer Zeit (5–15 Minuten) sedierende (schlaffördernde), muskelrelaxierende (entspannende), und anxiolytische (angstlösende) Effekte. Es ist ein mittellang wirksames Medikament mit einer Halbwertszeit von 5 bis 13 Stunden. Im klinischen Bereich hat es sich in Dosen von 10 bis 20 mg als ein Standardmedikament zur Behandlung akuter psychischer und physischer stress- und schmerzbedingter Einschlafstörungen etabliert. Wie bei allen Benzodiazepinen üblich kann es bei längerer Anwendung (> 2 Wochen), insbesondere beim abrupten Absetzen zu Entzugserscheinungen (Schlaflosigkeit, Rastlosigkeit, Konzentrationsstörungen, Persönlichkeitsveränderungen) kommen. Es sollte daher nur als kurzzeitiges Akutmedikament zur Behandlung persönlicher oder gesundheitlich bedingter Ausnahmesituationen verwendet werden.

Quick facts: Strukturformel, Allgemeines, Externe Identifi...
Strukturformel
Allgemeines
Freiname Temazepam
Andere Namen

(RS)-7-Chlor-3-hydroxy-1-methyl-5-phenyl-1,3-dihydro-2H-1,4-benzodiazepin-2-on

Summenformel C16H13ClN2O2
Kurzbeschreibung

weißes bis fast weißes, kristallines Pulver[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 846-50-4
EG-Nummer 212-688-1
ECHA-InfoCard 100.011.535
PubChem 5391
ChemSpider 5198
DrugBank DB00231
Wikidata Q414796
Arzneistoffangaben
ATC-Code

N05CD07

Wirkstoffklasse

Benzodiazepin, Sedativum, Hypnotikum, Anxiolytikum

Eigenschaften
Molare Masse 300,74 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

119–121 °C[1]

pKS-Wert

1,6[1]

Löslichkeit

praktisch unlöslich in Wasser, leicht löslich in Chloroform und Dichlormethan, wenig löslich in Ethanol[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]

Achtung

H- und P-Sätze H: 302
P: keine P-Sätze [2]
Toxikologische Daten

370 mg·kg−1 (LD50, Maus, oral)[1]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Close