Nikandros Stylianou - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Nikandros Stylianou.

Nikandros Stylianou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Nikandros Stylianou Leichtathletik
Nation Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
Geburtstag 22. August 1989 (30 Jahre)
Geburtsort Limassol, Zypern
Größe 180 cm
Gewicht 74 kg
Karriere
Disziplin Stabhochsprung
Bestleistung 5,61 m
Status aktiv
Medaillenspiegel
GSSE 6 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
 Spiele der kleinen Staaten von Europa
Bronze Fontvieille 2007 4,70 m
Gold Nikosia 2009 4,80 m
Gold Schaan 2011 5,00 m
Gold Luxemburg 2013 5,15 m
Gold Reykjavík 2015 5,15 m
Gold Serravalle 2017 5,55 m
Gold Serravalle 2017 110 m Hürden
letzte Änderung: 31. Juli 2018

Nikandros Stylianou (* 22. August 1989 in Limassol) ist ein zypriotischer Stabhochspringer, der gelegentlich auch im 110-Meter-Hürdenlauf antritt.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Nikandros Stylianou bei den Junioreneuropameisterschaften 2007 in Hengelo, bei denen er im Finale ohne eine gültige Höhe ausschied.[1] Anschließend gewann er bei den Spielen der kleinen Staaten Europas (GSSE) in Fontvieille mit 4,70 m die Bronzemedaille. 2008 nahm er an den Juniorenweltmeisterschaften im polnischen Bydgoszcz teil und schied dort mit 4,90 m in der Qualifikation aus. 2009 gewann er bei den GSSE in Nikosia mit 4,80 m die Goldmedaille. 2010 nahm Stylianou erstmals an den Commonwealth Games in Neu-Delhi teil und belegte dort mit 5,25 m den fünften Platz. 2011 gewann er bei den GSSE in Schaan mit 5,00 m erneut die Goldmedaille, schied aber bei den U23-Europameisterschaften in Ostrava mit 4,95 m in der Qualifikation aus.[2] Daraufhin erfolgte die Teilnahme an der Sommer-Universiade in Shenzhen, bei der er mit 5,35 m Rang fünf belegte.

2012 qualifizierte er sich für die Europameisterschaften in Helsinki und schied dort ohne eine gültige Höhe in der Qualifikation aus. 2013 schied er bei den Halleneuropameisterschaften in Göteborg mit 5,40 m ebenfalls in der Qualifikation aus. Anschließend gewann er bei den GSSE in Luxemburg zum dritten Mal Gold und überquerte bei den Mittelmeerspielen in Mersin keine Höhe. 2014 belegte er bei den Commonwealth Games in Glasgow mit 5,35 m erneut den fünften Platz und überquerte bei den Europameisterschaften in Zürich ein weiteres Mal keine Höhe. 2015 gewann er bei den GSSE in Reykjavík mit 5,15 m sein viertes Gold.

2017 gewann er bei den GSSE in Serravalle Gold im Stabhochsprung, wie auch im 110-Meter-Hürdenlauf, in seinem ersten offiziellen Rennen überhaupt. 2018 belegte er bei den Commonwealth Games im australischen Gold Coast mit 5,35 s den siebten Platz.

2010 und 2011 sowie 2016 und 2017 wurde Stylianou zypriotischer Meister im Stabhochsprung.

Persönliche Bestzeiten

  • Stabhochsprung: 5,55 m, 1. Juni 2017 in Serravalle
    • Stabhochsprung (Halle): 5,61 m, 25. Februar 2017 in Belgrad (Zypriotischer Rekord)
  • 110 m Hürden: 15,93 s (+1,0 m/s), 3. Juni 2017 in Serravalle

Einzelnachweise

  1. Ergebnisliste der U20-Europameisterschaften in Hengelo 2007
  2. Ergebnisliste der U23-Europameisterschaften in Ostrava 2011


{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Nikandros Stylianou
Listen to this article