cover image

Erde

dritter Planet von der Sonne aus im Sonnensystem / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Erde ist der dichteste, fünftgrößte und der Sonne drittnächste Planet des Sonnensystems. Sie ist Ursprungsort und Heimat aller bekannten Lebewesen. Ihr Durchmesser beträgt mehr als 12.700 Kilometer und ihr Alter etwa 4,6 Milliarden Jahre. Nach ihrer vorherrschenden geochemischen Beschaffenheit wurde der Begriff der „erdähnlichen Planeten“ geprägt. Das astronomische Symbol der Erde ist oder .[4]

Table info: Erde  , , Eigenschaften des Orbits[...
Erde  
Blue Marble, eine Aufnahme der Erde von Apollo 17 am 7. Dezember 1972
Eigenschaften des Orbits[1]
Große Halbachse 1 AE
(149,6 Mio. km)
Perihel – Aphel 0,983 – 1,017 AE
Exzentrizität 0,0167
Neigung der Bahnebene 0,0001°
Siderische Umlaufzeit 365,256 d
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 29,78 km/s
Physikalische Eigenschaften[1][2]
Äquatordurchmesser 12756,27 km
Poldurchmesser 12713,50 km
Masse 5,9722 · 1024 kg
Mittlere Dichte 5,514 g/cm3
Fallbeschleunigung (9,790–9,832) m/s2
Fluchtgeschwindigkeit 11,186 km/s
Rotationsperiode 23 h 56 min 4 s
Neigung der Rotationsachse 23,44°
Geometrische Albedo 0,434
Eigenschaften der Atmosphäre
Druck 1,014 bar
Temperatur
Min. – Mittel – Max.
184 K (−89 °C)
288 K (+15 °C)
330 K (+57 °C)
Hauptbestandteile
bezogen auf das Nullniveau des Planeten
Sonstiges
Monde Mond
v. l. n. r.: Größenvergleich zwischen Sonnenrand, Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun (maßstabsgerechte Fotomontage der Größen, jedoch nicht der Abstände)
Close

Da die Erdoberfläche zu etwa zwei Dritteln aus Wasser besteht und daher die Erde vom All betrachtet vorwiegend blau erscheint, wird sie auch Blauer Planet genannt. Sie wird metaphorisch auch als „Raumschiff Erde“ bezeichnet.

Die Erde spielt als Lebensgrundlage des Menschen in allen Religionen eine herausragende Rolle als heilige Ganzheit; in etlichen ethnischen, Volks- und historischen Religionen entweder als Vergöttlichung einer „Mutter Erde“ oder personifiziert als Erdgöttin.[5]