Jinson Johnson - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Jinson Johnson.

Jinson Johnson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jinson Johnson Leichtathletik


Jinson Johnson in Bhubaneswar 2017

Nation IndienIndien Indien
Geburtstag 15. März 1991 (29 Jahre)
Geburtsort Chakkittapara, Kerala, Indien
Größe 183 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Mittelstreckenlauf
Trainer Nagapuri Ramesh
Status aktiv
Medaillenspiegel
Asienspiele 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Asienmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
 Asienspiele
Gold Jakarta 2018 1500 m
Silber Jakarta 2018 800 m
Asienmeisterschaften
Silber Wuhan 2015 800 m
Bronze Bhubaneswar 2017 800 m
letzte Änderung: 4. November 2019

Jinson Johnson (* 15. März 1991 in Chakkittapara, Kerala) ist ein indischer Leichtathlet, der sich auf den 800- und 1500-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Jinson Johnson 2015 bei den Asienmeisterschaften in Wuhan, bei denen er in 1:49,69 min die Silbermedaille über 800 Meter hinter dem Katari Musaeb Abdulrahman Balla gewann. Bei den Militärweltspielen im südkoreanischen Mungyeong gelangte er bis in das Halbfinale. 2016 qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, bei denen er mit 1:47,27 min in der Vorrunde ausschied. 2017 gewann er bei den Asienmeisterschaften in Bhubaneswar die Bronzemedaille über 800 Meter in 1:50,07 min. 2018 nahm Johnson zum ersten Mal an den Commonwealth Games im australischen Gold Coast teil und belegte dort über 1500 Meter mit neuem indischen Landesrekord von 3:37,86 min den fünften Platz. Ende August nahm er erstmals an den Asienspielen in Jakarta teil und siegte dort in 3:44,72 min über 1500 Meter. Zudem gewann er im 800-Meter-Lauf in 1:46,35 min die Silbermedaille hinter seinem Landsmann Manjit Singh. 2019 konnte er seinen Finallauf über 800 Meter bei den Asienmeisterschaften in Doha nicht beenden. Über 1500 Meter qualifizierte er sich zudem für die Weltmeisterschaften in Doha, bei denen er mit 3:39,86 min im Vorlauf ausschied. Anschließend belegte er bei den Militärweltspielen in Wuhan in 3:49,34 min den fünften Platz.

Johnson absolvierte ein Studium am Baselius College Kottayam.

Persönliche Bestzeiten

  • 800 Meter: 1:45,65 min, 27. Juni 2018 in Guwahati (indischer Rekord)
  • 1500 Meter: 3:35,24 min, 1. September 2019 in Berlin (indischer Rekord)
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Jinson Johnson
Listen to this article