Melbourne

zweitbevölkerungsreichste Stadt Ozeaniens und Hauptstadt des australischen Bundesstaats Victoria / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Melbourne [ˈmɛɫbən]  ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria in Australien. Sie war 2022 mit 4,98 Millionen Einwohnern nach Sydney die zweitgrößte Stadt des australischen Kontinents.[1] Die Einwohner von Melbourne werden im Englischen Melburnians genannt.[2] Melbourne wurde 1837 nach dem damaligen britischen Premierminister Lord Melbourne benannt und ist katholischer sowie anglikanischer Erzbischofssitz.

Table info: Melbourne...
Melbourne

Skyline von Melbourne (oben), Flinders Street Station und Royal Exhibition Building (Mitte), Blick vom Shrine of Remembrance (links unten), Melbourne Cricket Ground und Shrine of Remembrance (rechts daneben)

Wappen
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: Victoria
Gegründet: 1835
Koordinaten: 37° 48′ S, 144° 57′ O
Höhe: 14 m
Fläche: 8.830 km²
Einwohner: 4.976.157 (30. Juni 2022) [1]
Bevölkerungsdichte: 564 Einwohner je km²
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Telefonvorwahl: (+61) 03
Postleitzahl: 3000–3051
LGA: 31 Local Government Areas
Website:
Melbourne (Victoria)
Melbourne
Close

Die aus der Kernstadt Melbourne City mit rund 136.000 Einwohnern (Stand Zensus 2016) und 30 weiteren Gemeinden bestehende Agglomeration ist das wichtigste wirtschaftliche, kulturelle und politische Zentrum Victorias. Die Bevölkerung der Stadt besteht zum größten Teil aus Einwanderern, die u. a. chinesischer, britischer, griechischer, italienischer, irischer, kroatischer oder vietnamesischer Herkunft sind.