Olympische Sommerspiele 2016/Leichtathletik – Hochsprung (Männer) - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Olympische Sommerspiele 2016/Leichtathletik – Hochsprung (Männer).

Olympische Sommerspiele 2016/Leichtathletik – Hochsprung (Männer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sportart Leichtathletik
Disziplin Hochsprung
Geschlecht Männer
Teilnehmer 44 Athleten aus 27 Ländern
Wettkampfort Estádio Nilton Santos
Wettkampfphase 14. August 2016 (Qualifikation)
16. August 2016 (Finale)
Medaillengewinner
Derek Drouin (KanadaKanada CAN)
Mutaz Essa Barshim (KatarKatar QAT)
Bohdan Bondarenko (UkraineUkraine UKR)

Der Hochsprung der Männer bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro wurde am 14. und 16. August 2016 im Estádio Nilton Santos ausgetragen. 44 Athleten nahmen teil.

Olympiasieger wurde der Kanadier Derek Drouin, der vor Mutaz Essa Barshim aus Katar gewann. Bronze ging an den Ukrainer Bohdan Bondarenko.

Für Deutschland gingen Eike Onnen und Mateusz Przybylko an den Start. Beide scheiterten in der Qualifikation.
Athleten aus der Schweiz, Österreich und Liechtenstein nahmen nicht teil.

Aktuelle Titelträger

Olympiasieger Iwan Uchow (RusslandRussland Russland) 2,38 m London 2012
Weltmeister Derek Drouin (KanadaKanada Kanada) 2,34 m Peking 2015
Europameister Gianmarco Tamberi (ItalienItalien Italien) 2,32 m Amsterdam 2016
Nord-/Zentralamerika-/Karibik-Meister JaCorian Duffield (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA) 2,25 m San José 2015
Südamerika-Meister Fernando Carvalho Ferreira (BrasilienBrasilien Brasilien) 2,22 m Lima 2015
Asienmeister Takashi Etō (JapanJapan Japan) 2,24 m Wuhan 2015
Afrikameister Matthew Sawe (Kenia
 Kenia)
2,21 m Durban 2016
Ozeanienmeister John Dodds (AustralienAustralien Australien) 2,15 m Cairns 2015

Bestehende Rekorde

Weltrekord Javier Sotomayor (Kuba
 Kuba)
2,45 m Salamanca, Spanien 27. Juli 1993[1]
Olympischer Rekord Charles Austin (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA) 2,39 m Finale von Atlanta, USA 29. Juli 1996

Anmerkung: Alle Zeitangaben sind auf die Ortszeit Rio (UTC-3) bezogen.

Qualifikation

Die Athleten traten zu einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen an. Die für den direkten Einzug ins Finale geforderte Qualifikationshöhe betrug 2,31 m. Als sich abzeichnete, dass eine geringere Höhe für die Finalteilnahme ausreichen würde, ging kein Hochspringer die 2,31 m überhaupt erst an. So wurde das Finalfeld mit den nachfolgend besten zwölf Springern beider Gruppen aufgefüllt. Schließlich waren ohne jeden vorherigen Fehlversuch übersprungene 2,26 m ausreichend, um im Finale dabei zu sein. Wegen Höhengleichheit bei gleicher Anzahl von Fehlversuchen qualifizierten sich insgesamt fünfzehn Athleten für das Finale – hellgrün unterlegt.

Gruppe A

14. August 2016, 20.30 Uhr

Platz Name Nation 2,17 m 2,22 m 2,26 m 2,29 m Höhe Anmerkung
1 Mutaz Essa Barshim KatarKatar Katar o o o o 2,29 m
Bohdan Bondarenko UkraineUkraine Ukraine - o - o
3 Andrij Prozenko UkraineUkraine Ukraine o o o xo 2,29 m
4 Trevor Barry BahamasBahamas Bahamas o o xo xxo 2,29 m
Brandon Starc AustralienAustralien Australien xo o o xxo
6 Luis Joel Castro Puerto Rico
 Puerto Rico
o o o xxx 2,26 m
Kyriakos Ioannou Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern o o o xxx
8 Chris Baker Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien xo o o xxx 2,26 m
9 Ricky Robertson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA xo o xo xxx 2,26 m
10 Michael Mason KanadaKanada Kanada xo o xo xxx 2,26 m
11 Woo Sang-hyeok Korea SudSüdkorea Südkorea o o xxo xxx 2,26 m
12 Eike Onnen DeutschlandDeutschland Deutschland o xxo xxo xxx 2,26 m
13 Wojciech Theiner PolenPolen Polen o o xxx 2,22 m
14 Andrej Tschuryla WeissrusslandWeißrussland Weißrussland o xo xxx 2,22 m
15 Wang Yu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China xo xo xxx 2,22 m
16 Silvano Chessani ItalienItalien Italien o xxo xxx 2,22 m
17 Konstandinos Baniotis GriechenlandGriechenland Griechenland xo xxo xxx 2,22 m
18 Matúš Bubeník SlowakeiSlowakei Slowakei o xxx 2,17 m
Takashi Etō JapanJapan Japan o xxx
Hsiang Chun-hsien Chinesisch Taipeh
 Chinesisch Taipeh
o xxx
Eugenio Rossi San MarinoSan Marino San Marino o xxx
ogV Dmitry Kroyter IsraelIsrael Israel xxx - ohne Höhe
  • 2,26 m bei zwei Fehlversuchen reichten für den Kanadier Michael Mason nicht für die Teilnahme am Finale
    2,26 m bei zwei Fehlversuchen reichten für den Kanadier Michael Mason nicht für die Teilnahme am Finale
  • Der Deutsche Eike Onnen übersprang 2,26 m, hatte jedoch vier Fehlversuche und schied damit aus
    Der Deutsche Eike Onnen übersprang 2,26 m, hatte jedoch vier Fehlversuche und schied damit aus
  • 2,22 m für den Griechen Konstandinos Baniotis waren zu wenig, um im Finale dabei zu sein
    2,22 m für den Griechen Konstandinos Baniotis waren zu wenig, um im Finale dabei zu sein
  • Dmitry Kroyter aus Israel hatte in der Qualifikation keinen gültigen Sprung
    Dmitry Kroyter aus Israel hatte in der Qualifikation keinen gültigen Sprung

Gruppe B

14. August 2016, 20.30 Uhr

Platz Name Nation 2,17 m 2,22 m 2,26 m 2,29 m Höhe Anmerkung
1 Derek Drouin KanadaKanada Kanada o o o o 2,29 m
Tichomir Iwanow BulgarienBulgarien Bulgarien o o o o
3 Robert Grabarz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien - o xo o 2,29 m
Erik Kynard KanadaKanada Kanada o o xo o
5 Majd Eddin Ghazal Syrien
 Syrien
- o o xo 2,29 m
6 Donald Thomas BahamasBahamas Bahamas o o xo xo 2,29 m
7 Jaroslav Bába TschechienTschechien Tschechien o o o xxx 2,29 m
Dimitrios Chondrokoukis Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern o o o xxx
9 Nauraj Singh Randhawa MalaysiaMalaysia Malaysia xo o xo xxx
10 Dmytro Jakowenko UkraineUkraine Ukraine o xxo xo xxx 2,22 m
11 Bradley Adkins Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA xxo xo xo xxx 2,22 m
12 David Smith Puerto Rico
 Puerto Rico
o xo xxo xxx 2,22 m
13 Jamal Wilson BahamasBahamas Bahamas o o xxx 2,22 m
Zhang Guowei China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China o o xxx
15 Mateusz Przybylko DeutschlandDeutschland Deutschland xo o xxx 2,22 m
16 Arturo Chávez PeruPeru Peru xxo o xxx 2,22 m
17 Sylwester Bednarek PolenPolen Polen o xo xxx 2,22 m
18 Edgar Rivera MexikoMexiko Mexiko o xxx 2,17 m
Talles Frederico Silva BrasilienBrasilien Brasilien o xxx
20 Joel Baden AustralienAustralien Australien xo xxx 2,17 m
21 Dsmitrij Nabokau WeissrusslandWeißrussland Weißrussland xxo xxx 2,17 m
Yun Seung-hyun Korea SudSüdkorea Südkorea xxo xxx
  • Der Chinese Zhang Guowei übersprang 2,22 m und schied damit aus
    Der Chinese Zhang Guowei übersprang 2,22 m und schied damit aus
  • Der Deutsche Mateusz Przybylko erreichte mit seinen 2,22 m nicht das Finale
    Der Deutsche Mateusz Przybylko erreichte mit seinen 2,22 m nicht das Finale
  • Der Pole Sylwester Bednarek schied mit 2,22 m in der Qualifikation aus
    Der Pole Sylwester Bednarek schied mit 2,22 m in der Qualifikation aus

Finale

16. August 2016, 20:30 Uhr

Für das Finale hatten sich fünfzehn Athleten qualifiziert, keiner war die geforderte Qualifikationshöhe überhaupt erst angegangen. Um die Medaillen kämpften je zwei Athleten von den Bahamas, aus der Ukraine und aus Zypern sowie jeweils ein Athlet aus Australien, Bulgarien, Großbritannien, Katar, Syrien, Puerto Rico, Tschechien und den USA.

Zu den Favoriten gehörten in erster Linie der kanadische Weltmeister Derek Drouin, der ukrainische Weltmeister von 2013, Vizeweltmeister von 2015 und Europameister von 2014 Bohdan Bondarenko sowie der Olympiadritte von 2012, Vizeweltmeister von 2013 und WM-Vierte von 2015 Mutaz Essa Barshim aus Katar. Der Chinese Zhang Guowei, 2015 gemeinsam mit Bondarenko Vizeweltmeister, war überraschend bereits in der Qualifikation ausgeschieden. Die russischen Athleten, die hier teilweise ebenso zum Favoritenkreis gezählt hätten, waren aufgrund des Staatsdopings in Russland von diesen Spielen durch die IAAF ausgeschlossen, es sei denn, sie konnten nachweisen, sich den vorgeschriebenen Dopingkontrollen unterzogen zu haben. Hier im Hochsprung war kein russischer Sportler dabei.

Zehn der fünfzehn Finalisten waren nach übersprungener Höhe von 2,29 m noch im Rennen. Die nächste Höhe von 2,33 m bewältigten Drouin, die Ukrainer Bondarenko und Andrij Prozenko, Barshim und der Brite Robert Grabarz im ersten Versuch. Der US-Springer Erik Kynard benötigte drei Versuche, vier der verbliebenen Athleten schieden aus. So kämpften jetzt noch sechs Athleten um die Medaillen. Bondarenko, Barshim und Drouin waren dabei noch ohne jeden Fehlversuch geblieben. Grabarz und Prozenko hatten je einen und Kynard drei Fehlsprünge auf ihrem Konto.

Bei 2,36 m war der Wettkampf dann für Prozenko, Grabarz und Kynard beendet, sie rissen jeweils dreimal. Bondarenko ließ wie schon bei früheren Höhen die 2,36 m aus, Drouin und Barshim meisterten sie im ersten Versuch. Nun lag die Latte auf 2,38 m. Drouin und Barshim lagen mit übersprungenen 2,36 m gleichauf an der Spitze. Bondarenko war Dritter mit 2,33 m, hatte jedoch noch alle Chancen, mit einem erfolgreichen Sprung über die nächste Höhe im Kampf um den Olympiasieg dabei zu sein. Die weiteren Platzierungen standen bereits fest. Robert Grabarz und Andrij Prozenko waren gemeinsame Vierte, Erik Kynard belegte Rang sechs. Sie alle hatten 2,33 m übersprungen.

Die Springer traten in der Reihenfolge Bondarenko, Drouin und Barshim zu ihren Sprüngen über 2,38 m an. Bondarenko riss im ersten Versuch, Drouin überquerte die Latte. Auch Barshim hatte einen Fehlversuch. Im zweiten Versuch rissen Bondarenko und Barshim ein weiteres Mal. Bondarenko nahm seinen letzten Versuch mit in die nächste Höhe, Barshim war auch beim dritten Mal nicht erfolgreich. Er hatte damit Bronze sicher, konnte jedoch je nach Abschneiden von Bondarenko noch die Silbermedaille gewinnen.

Nun wurden 2,40 m aufgelegt, das übertraf den bestehenden olympischen Rekord des US-Amerikaners Charles Austin aus dem Jahr 1996 um einen Zentimeter. Bondarenko und Drouin rissen die Latte. Damit war Bohdan Bondarenko ausgeschieden und hatte mit 2,33 m Bronze gewonnen, für Mutaz Essa Barshim gab es die Silbermedaille. Derek Drouin, der auf weitere Versuche verzichtete, war nach seinem Weltmeistertitel nun auch Olympiasieger.

Mutaz Essa Barshim ist mit dieser Silbermedaille der erfolgreichste Teilnehmer Katars bei Olympischen Spielen. Bisher hatte es bei acht Teilnahmen katarischer Sportler vier Bronzemedaillen gegeben. Barshim ist der bisher einzige Sportler aus diesem Land mit zwei olympischen Medaillen.
Bohdan Bondarenko gewann die erste Medaille im Hochsprung für die Ukraine.

Platz Name Nation 2,20 m 2,25 m 2,29 m 2,33 m 2,36 m 2,38 m 2,40 m Endresultat Anmerkung
1 Derek Drouin KanadaKanada Kanada o o o o o o x 2,38 m
2 Mutaz Essa Barshim KatarKatar Katar o o o o o xxx 2,36 m
3 Bohdan Bondarenko UkraineUkraine Ukraine - o - o - xx- x 2,33 m
4 Robert Grabarz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien o xo o o xxx 2,33 m
Andrij Prozenko UkraineUkraine Ukraine o o xo o xxx 2,33 m
6 Erik Kynard Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA o xo o xxo xxx 2,33 m
7 Majd Eddin Ghazal Syrien
 Syrien
o o o xxx 2,29 m
Kyriakos Ioannou Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern o o o xxx 2,29 m
Donald Thomas BahamasBahamas Bahamas o o o xxx 2,29 m
10 Tichomir Iwanow BulgarienBulgarien Bulgarien o xo o xxx 2,29 m
11 Trevor Barry BahamasBahamas Bahamas o o xxx 2,25 m
12 Dimitrios Chondrokoukis Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern xo o xxx 2,25 m
13 Luis Joel Castro Puerto Rico
 Puerto Rico
o xxo xxx 2,25 m
14 Jaroslav Bába TschechienTschechien Tschechien o xxx 2,20 m
15 Brandon Starc AustralienAustralien Australien xo xxx 2,20 m
  • Olympiasieger:Derek Drouin, Kanada
    Olympiasieger:
    Derek Drouin, Kanada
  • Gewinner der Silbermedaille:Mutaz Essa Barshim aus Katar
    Gewinner der Silbermedaille:
    Mutaz Essa Barshim aus Katar
  • Gewinner der Bronzemedaille:Bohdan Bondarenko, Ukraine
    Gewinner der Bronzemedaille:
    Bohdan Bondarenko, Ukraine
  • Der Brite Robert Grabarz belegte einen geteilten vierten Platz
    Der Brite Robert Grabarz belegte einen geteilten vierten Platz
  • Der Ukrainer Andrij Prozenko wurde ebenfalls Vierter
    Der Ukrainer Andrij Prozenko wurde ebenfalls Vierter
  • Der US-Amerikaner Erik Kynard erreichte Rang sechs
    Der US-Amerikaner Erik Kynard erreichte Rang sechs
  • Der Syrer Majededdin Ghazal kam auf einen geteilten Platz sieben
    Der Syrer Majededdin Ghazal kam auf einen geteilten Platz sieben
  • Auch der Zypriote Kyriakos Ioannou belegte den geteilten siebten Rang
    Auch der Zypriote Kyriakos Ioannou belegte den geteilten siebten Rang
  • Donald Thomas von den Bahamas wurde ebenfalls Siebter
    Donald Thomas von den Bahamas wurde ebenfalls Siebter
  • Der Zypriote Dimitrios Chondrokoukis belegte Rang zwölf
    Der Zypriote Dimitrios Chondrokoukis belegte Rang zwölf
  • Der Tscheche Jaroslav Bába kam auf Rang vierzehn
    Der Tscheche Jaroslav Bába kam auf Rang vierzehn

Video

Einzelnachweise

  1. IAAF Statistics Handbook, Peking 2015 Seite 676 (englisch), abgerufen am 6. Oktober 2018
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Olympische Sommerspiele 2016/Leichtathletik – Hochsprung (Männer)
Listen to this article