Wiktor Semjaschkin - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Wiktor Semjaschkin.

Wiktor Semjaschkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Wiktor Semjaschkin (russisch Виктор Семяшкин, engl. Transkription Viktor Semyashkin; * 29. Dezember 1947) ist ein ehemaliger sowjetischer Mittelstreckenläufer.

Bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1971 in Sofia siegte in der 4-mal-800-Meter-Staffel die sowjetische Mannschaft in der Besetzung Walentin Taratynow, Stanislaw Meschtscherskich, Alexei Taranow und Semjaschkin und stellte dabei mit 7:17,8 min einen Hallenweltrekord auf.

1972 wurde Semjaschkin bei den Hallen-EM in Sofia Siebter über 1500 m. Seine Bestzeit über diese Distanz von 3:40,6 min stellte er am 29. Mai 1975 in Sotschi auf.

{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Wiktor Semjaschkin
Listen to this article