cover image

Madrid

Hauptstadt und bevölkerungsreichste Stadt Spaniens / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Madrid (deutsch [maˈdʁɪt], spanisch [maˈðɾið]) ist die Hauptstadt Spaniens und der Autonomen Gemeinschaft Madrid. Die Metropolregion Madrid zählt mit etwa sieben Millionen Einwohnern zu den größten Metropolen Europas. Madrid ist (ohne Vororte) mit rund 3,3 Millionen Einwohnern nach Berlin die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union und die größte Stadt Südeuropas. Madrid ist seit Jahrhunderten der geographische, politische und kulturelle Mittelpunkt Spaniens (siehe Kastilien) und der Sitz der spanischen Regierung. Hier residieren auch der König, ein katholischer Erzbischof sowie wichtige Verwaltungs- und Militärbehörden. Als Handels- und Finanzzentrum hat die Stadt nationale und internationale Bedeutung. In Madrid befinden sich sechs öffentliche Universitäten sowie verschiedene andere Hochschulen, Theater, Museen und Kultureinrichtungen.

Quick facts: Madrid, Wappen, Karte von Spanien, Basisdaten...
Madrid

Von oben links: Das Geschäftszentrum am Paseo de la Castellana, Straßen Alcalá und Gran Vía, Palacio de Cibeles, Blick auf Palacio Real und Almudena-Kathedrale.
Wappen Karte von Spanien
Madrid (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Madrid Madrid
Provinz: Madrid
Comarca: Metropolitana de Madrid
Koordinaten 40° 25′ N,  42′ W
Höhe: 667 msnm
Fläche: 605,770 km²
Einwohner: 3.266.126 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 5.392 Einw./km²
Postleitzahl(en): 28001–28080
Gemeindenummer (INE): 28079 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Flughafen Madrid-Barajas (12 km vom Stadtzentrum)
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch
Bürgermeister: José Luis Martínez-Almeida (PP)
Website: www.madrid.es
Close

Die Einwohner Madrids nennt man „Madrilenen“ (spanisch madrileños) oder „Madrider“.