Margaret Chelimo Kipkemboi - Wikiwand
For faster navigation, this Iframe is preloading the Wikiwand page for Margaret Chelimo Kipkemboi.

Margaret Chelimo Kipkemboi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Margaret Kipkemboi Leichtathletik
Voller Name Margaret Chelimo Kipkemboi
Nation Kenia
 Kenia
Geburtstag 9. Februar 1993 (27 Jahre)
Geburtsort Nandi County, Kenia
Gewicht 49 kg
Karriere
Disziplin 5000-Meter-Lauf
Bestleistung 14:32,82 min
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Commonwealth Games 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Afrikaspiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Afrikameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
 Weltmeisterschaften
Silber Doha 2019 5000 m
 Commonwealth Games
Silber Gold Coast 2018 5000 m
 Afrikaspiele
Gold Brazzaville 2015 5000 m
 Afrikameisterschaften
Silber Durban 2016 5000 m
letzte Änderung: 17. Januar 2019

Margaret Chelimo Kipkemboi (* 9. Februar 1993 im Nandi County) ist eine kenianische Langstreckenläuferin, die sich auf den 5000-Meter-Lauf spezialisiert.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Margaret Kipkemboi bei den Jugendweltmeisterschaften 2009 in Brixen, bei denen sie im 800-Meter-Lauf mit 2:15,01 min in der ersten Runde ausschied. Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften 2015 in Guiyang gelangte sie in 27:32 min auf den 13. Platz. Zudem siegte sie in 15:30,15 min bei den Afrikaspielen in Brazzaville im 5000-Meter-Lauf. Im Jahr darauf gewann sie bei den Afrikameisterschaften in Durban in 15:07,56 min die Silbermedaille hinter ihrer Landsfrau Sheila Chepkirui. 2017 nahm sie an den Weltmeisterschaften in London teil und wurde dort mit 14:48,74 min im Finale Fünfte. Im Jahr darauf gewann sie bei den Commonwealth Games im australischen Gold Coast in 15:15,08 min hinter ihrer Landsfrau Hellen Obiri die Silbermedaille.

Persönliche Bestzeiten

  • 800 Meter: 2:07,3 min, 8. Juni 2012 in Nairobi
  • 3000 Meter: 8:30,11 min, 20. August 2017 in Birmingham
  • 5000 Meter: 14:32,82 min, 1. September 2017 in Brüssel
{{bottomLinkPreText}} {{bottomLinkText}}
Margaret Chelimo Kipkemboi
Listen to this article