cover image

Republik Zypern

Inselstaat im östlichen Mittelmeer / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Zypern (Langform: Republik Zypern, griechisch Κυπριακή Δημοκρατία Kypriakí Dimokratía, türkisch Kıbrıs Cumhuriyeti) ist ein Staat auf der gleichnamigen Insel im östlichen Mittelmeer. Der Staat entstand am 16. August 1960 (gesamte Insel umfassend) durch Unabhängigkeit der vorherigen Kronkolonie Zypern vom Vereinigten Königreich. 1961 trat Zypern dem Commonwealth of Nations bei.[5] Auf der Insel befinden sich weiterhin die britischen Überseegebiete Akrotiri und Dekelia.

Quick facts: ...
Republik Zypern
Κυπριακή Δημοκρατία (griechisch)
Kıbrıs Cumhuriyeti (türkisch)

Kypriakí Dimokratía (griechisch)
Flagge Wappen
Amtssprache Griechisch und Türkisch
Hauptstadt Nikosia
Regierungssitz Nikosia
Staats- und Regierungsform präsidentielle Republik
Staatsoberhaupt Präsident Nikos Anastasiadis
Regierungschef Nikos Anastasiadis
Fläche de facto 5.896 km²
de jure 9.2511 km²
Einwohnerzahl 1,2 Millionen (156.) (2020; Schätzung)[1]
Bevölkerungsdichte 131 Einwohner pro km²
Bevölkerungs­entwicklung + 0,7 % (Schätzung für das Jahr 2020)[2]
Bruttoinlandsprodukt
  • Total (nominal)
  • Total (KKP)
  • BIP/Einw. (nom.)
  • BIP/Einw. (KKP)
2021[3]
  • 28 Milliarden USD (106.)
  • 40 Milliarden USD (125.)
  • 30.846 USD (34.)
  • 45.034 USD (37.)
Brutto­inlands­produkt pro Einwohner 26.623,80 USD
Index der menschlichen Entwicklung 0,896 (29.) (2021) [4]
Währung Euro (EUR)
Gründung 1.10.1960
Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich am 16. August 1960
National­hymne Ymnos is tin Eleftherian
Nationalfeiertag 1. Oktober
Zeitzone UTC+2 Osteuropäische Zeit
UTC+3 Osteuropäische Sommerzeit
Kfz-Kennzeichen CY
ISO 3166 CY, CYP, 196
Internet-TLD .cy
Telefonvorwahl +357
1 Einschließlich der beiden Militärbasen Akrotiri und Dekelia (254 km²), die britisches Hoheitsgebiet sind.
Close
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/TRANSKRIPTION
Vorlage:Infobox Staat/Wartung/NAME-DEUTSCH

Ab dem 20. Juli 1974 wurde der Norden der Insel im Zypernkonflikt von der Türkei besetzt, nachdem griechische Putschisten den Anschluss Zyperns an Griechenland hatten durchsetzen wollen. Am 15. November 1983 wurde im Besatzungsgebiet einseitig die Türkische Republik Nordzypern ausgerufen. In der Resolution 541 wurde die Ausrufung der Türkischen Republik Nordzypern von den Vereinten Nationen (UN) für ungültig erklärt.

Am 1. Mai 2004 wurde Zypern Mitglied der Europäischen Union (EU). Da Zypern seine Rechtshoheit nur im Südteil seines anerkannten Staatsgebiets ausüben kann, ist faktisch nur dieser Bestandteil der EU. Zum 1. Januar 2008 wurde das Zypern-Pfund vom Euro abgelöst.