cover image

Deutsche Welle

Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD / aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Liebe Wikiwand-AI, fassen wir uns kurz, indem wir einfach diese Schlüsselfragen beantworten:

Können Sie die wichtigsten Fakten und Statistiken dazu auflisten Deutsche Welle?

Fass diesen Artikel für einen 10-Jährigen zusammen

ZEIGE ALLE FRAGEN

Die Deutsche Welle (DW) ist der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland. Die DW ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und Mitglied der ARD, finanziert sich jedoch nicht aus dem Rundfunkbeitrag, sondern aus Steuergeldern des Bundes; zuständig ist der Bundesbeauftragte für Medien der Bundesregierung.

Quick facts: Programmtyp, Empfang, Empfangsgebiet, Sendest...
Font_Awesome_5_solid_broadcast-tower.svg
Deutsche Welle
Deutsche_Welle_Logo.svg
Made for minds.[1]
Hörfunksender (öffentlich-rechtlich)
Programmtyp Auslandsrundfunk
Empfang analog terrestrisch, digital Kabel, Satellit, Livestream
Empfangsgebiet Welt Welt
Sendestart 3. Mai 1953
Eigentümer DeutschlandFlag_of_Germany.svg Bundesrepublik Deutschland
Sendeanstalt Deutsche Welle
Intendant Peter Limbourg[2]
Programmchef Nadja Scholz[3]
Nachrichtenchef Chefredakteurin
Manuela Kasper-Claridge
Liste von Hörfunksendern
Website
Close
Deutsche_Welle.jpg
Haupt-Funkhaus der Deutschen Welle in Bonn (Schürmann-Bau)
Bonn-1247%2C_Deutsche_Welle.jpg
Bonn, Deutsche Welle, Luftaufnahme (2017)

Die deutschen Standorte befinden sich in Bonn und Berlin, wobei Bonn als Hauptsitz fungiert. Es werden Programme in 32 Sprachen angeboten. Traditionell fand der Ausspielweg ausschließlich über Kurz- und Mittelwelle statt.[4] Seit den 1990er Jahren nutzt der Sender neben der Kurzwelle mit ihrer hohen terrestrischen Reichweite die Satellitenübertragung,[5] einen Internet-Livestream und in manchen Ländern lokal das UKW-Band. Die Deutsche Welle arbeitet trimedial:[6] Fernsehen (DW-TV), Radio und Internet (dw.com und soziale Medien).

Der Journalist Peter Limbourg ist seit 1. Oktober 2013 Intendant der Deutschen Welle.

Oops something went wrong: